Lieserer Spitzenlage Niederberg-Helden soll einfacheren Namen

Weinbau : Lieserer Spitzenlage Niederberg-Helden soll einfacheren Namen bekommen

Die beste Weinlage von Lieser heißt Niederberg-Helden. Jetzt gibt es Bestrebungen, den Namen zu ändern, weil er nicht mehr zeitgemäß ist.

Lieserer Niederberg-Helden — Weinkenner schnalzen mit der Zunge, wenn sie diesen Namen hören. Er ist die Toplage von Lieser und umfasst rund 70 Hektar.  Weine aus diesem Süd-Südwest-Steilhang werden stets hoch bewertet und heimsen bei Weinwettbewerben regelmäßig Preise und Medaillen  ein.

Jetzt gibt es in der Weinbaugemeinde Bestrebungen, den Namen zu ändern - weil er kompliziert ist, weil er nicht so einprägsam ist, weil er einfach nicht mehr zeitgemäß ist. Der örtliche Winzerverband strebt eine Namensänderung an und denkt an „Lieserer Helden“  oder Lieserer Held“. Rudolf Kiesgen, Vorsitzender des Ortswinzerverbandes, sagt: „Es gibt viele Winzer in Lieser, vor allem aus der jüngeren Generation, die das wollen.“

Kiesgen hat daher für den morgigen Dienstag, 19. Februar, 19 Uhr, zu einer Versammlung im Vereinsraum der Gemeinde eingeladen. Der Ortswinzervorsitzende will sich ein genaues Bild machen, will wissen, wie die Winzer dazu stehen, die Besitzer der Flächen und die Betriebe, die Weine unter diesem Namen vermarkten — zum Beispiel die Winzergenossenschaft Moselland.

Die Versammlung ist ein vorgeschriebener  Schritt im Verfahrensablauf einer Lagennamenänderung. Stellt sich heraus, dass eine deutliche  Mehrheit für die Namensänderung ist, wird der Ortswinzerverband einen entsprechenden Antrag an die Ortsgemeinde stellen.

Falls der Lieserer Gemeinderat zustimmt, geht der Antrag weiter an die Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz, die mögliche Bedenken von Betroffenen bewertet und eine Stellungnahme abgibt. Und  sie entscheidet letztlich, ob der bestehende Lagennamen geändert wird  oder nicht.

Mehr von Volksfreund