Neue Verkehrsschilder für Hoxel

Hoxel (hpl) Der Landesbetrieb Mobilität, die Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich, die Polizei Morbach, der ADAC und die Gemeinde Morbach haben in Hoxel eine Verkehrsschau veranlasst. Eine Verkehrsschau ist ein verwaltungsbehördlicher Vorgang, bei dem regelmäßig die Ausstattung einer Straße überprüft wird.

Infolge dieser Schau soll die Beschilderung nun verbessert werden.

Und das sind die Ergebnisse: Das Verkehrszeichen Haltestelle an der Bushaltestelle Richtung Morbach an der K 118/K 100 ist zur besseren Wahrnehmbarkeit zu drehen. Neben den vorhandenen Schildern "Kinder" ist das Verkehrszeichen jeweils zusätzlich auf der Straße zu markieren und ein Schild "Spielplatz" anzubringen, um den Verkehrsteilnehmern eine bessere Nachvollziehbarkeit der Anordnung zu ermöglichen. Die Markierungen im Einmündungsbereich der K 118 sind zu erneuern. Auf der K 100 sind die VZ 295 (Fahrbahnbegrenzung) im Bereich der Bushaltestelle und des Einmündungsbereichs der K 118/K 100 aufzubringen, um ein Überfahren des Gehweges unter anderem während des Haltens des Schulbusses zu verhindern und die Straße visuell enger zu gestalten.
Zur Verkehrssituation K 100 Ortseingang aus Richtung B 269: Aufgrund der Tatsache, dass die Strecke im Gefälle von einer schmalen Kreisstraße in eine breitere Ortsstraße führt, kommt es zu unangepassten Geschwindigkeiten. Nur ein erheblicher Umbau der Innerortsstraße dürfte zu einer wirksamen Verringerung der gefahrenen Geschwindigkeit führen. Hierzu stehen derzeit aber keine finanziellen Mittel zur Verfügung, wie die Verwaltung mitteilt. Es wird daher vereinbart, dass eine Geschwindigkeitsmessanlage häufiger dort aufgestellt wird. Bei einem Ausbau der K 100 soll die Umbaumaßnahme Berücksichtigung finden.

Mehr von Volksfreund