Polizei ermittelt gegen mutmaßlichen Schleuser

Polizei ermittelt gegen mutmaßlichen Schleuser

Bei einer Sicherheitskontrolle am Flughafen Hahn ist der Polizei ein 34-jähriger Brite aufgefallen. Er wird verdächtigt, für zwei Frauen mit gefälschten spanischen Ausweispapieren jeweils einen Flug nach Manchester (Großbritannien) gebucht zu haben.


Die Frauen waren von den Polizisten beim Check-In angesprochen worden, weil sie auf die Dokumente aufmerksam geworden waren. Darauf angesprochen, verschwanden beide.
Ihre Flüge waren von einem 34-Jährigen gebucht worden, der kurz vor den Frauen eingecheckt hatte. Er wurde von der Bundespolizei vor dem Abflug wegen des Verdachts der Einschleusung von Ausländern in Gewahrsam genommen. Ein Ermittlungsverfahren ist gegen ihn eingeleitet worden. Nach Manchester weiterreisen durfte der Tatverdächtige erst, nachdem er die von der Staatsanwaltschaft geforderte Sicherheitsleistung von 500 Euro hinterlegt hatte. red

Mehr von Volksfreund