1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Wettbewerb „Ausgezeichnete Weingastgeber Mosel“ startet wieder

Genuss : Weingastgeber: Neue Wettbewerbs-Runde gestartet

Der Wettbewerb „Ausgezeichnete Weingastgeber Mosel“ geht in die nächste Runde. In fünf Kategorien werden Preise im Wert von 7500 Euro vergeben.

(will) Nächste Runde: Der Wettbewerb „Ausgezeichneter Weingastgeber Mosel“ ist gestartet. Die Teilnehmer aus der Hotellerie, aus der Gastronomie oder aus Weingütern werden im Hinblick auf ihr Engagement und die Präsentation des Moselweins bewertet. Der Wettbewerb „Ausgezeichneter Weingastgeber Mosel“ ist Nachfolger von „Der beste Schoppen“, der 20 Jahre lang prämiert wurde, ehe er 2019 in eine neue betriebsbezogenere Form überführt wurde. Seitdem werden die Gastgeber aus Hotellerie, Gastronomie und Weinwirtschaft aus der Region Mosel-Eifel-Hunsrück ausgezeichnet, die den Moselwein in ihren Betrieben besonders in Szene setzen und den Gästen auf eine vielfältige und kreative Weise näherbringen. Die Preise werden in fünf Kategorien vergeben. Teilnehmer können sich bis zum 21. Mai unter www.weingastgeber-mosel.de registrieren, anmelden und ihre Unterlagen hochladen. Die Sieger werden im Sommer gekürt. Träger des Wettbewerbs sind der Verein Weinwerbung Moselwein e.V., die Industrie- und Handelskammer (IHK) Trier mit Unterstützung der IHK Koblenz und das Dienstleistungszentrum Mosel.

Ein Baustein des Wettbewerbs ist die Schulung der Mitarbeiter der teilnehmenden Betriebe in ihrem Wissen rund um Wein. Zum Start in diesem Jahr luden die Träger zu einem Sensorikseminar unter dem Titel „Weißweinrebsorten der Mosel“ ein, bei dem neun an der Mosel angebaute Rebsorten vorgestellt wurden. Ausführlicher Bericht folgt.