Polizei warnt vor Ankauf von minderwertigen Motorkettensägen

Polizei warnt vor Ankauf von minderwertigen Motorkettensägen

Unbekannte haben in Hasborn (Kreis Bernkastel-Wittlich) und im Raum Cochem minderwertige Stromaggregate und Motorkettensägen zum Verkauf angeboten. Die Geräte würden laut Polizei nicht den deutschen Sicherheitsbestimmungen entsprechen.

(red) Laut Polizei hatten die unbekannten Verkäufer einer Person in Hasborn zwei Stromaggregate in minderwertiger Qualität verkauft. Weiterhin wurden Motorkettensägen zum Verkauf angeboten. Die Verkäufer führten einen blauen Daimler Benz, Sprinter, Farbe blau, mit britischem Kennzeichen.Auch im Polizeibezirk Cochem wurden durch Personen mit Fahrzeugen mit britischem Kennzeichen sowohl Stromaggregate als auch Motorkettensägen angeboten. Ein Ankauf von Geräten ist bisher nicht bekannt. Schon gestern hatten Unbekannte in Pünderich (Kreis Cochem-Zell) einer Person Motorkettensägen und Stromaggregate angeboten. Da die Polizei verständigt wurde, konnten zwar britische Staatsangehörige überprüft werden, die mit der vorangegangenen Tat jedoch nichts zu tun hatten.

Nachdem bekannt wurde, dass eine größere Personengruppe von britischen und irischen Staatsangehörigen auf dem Campingplatz in Pünderich und eine kleinere Gruppe auf dem Festplatz in Reil campiert, wurden heute beide Personengruppen durch Beamte der Polizeiinspektion Zell mit Unterstützung der Kriminalpolizei und der Bereitschaftspolizei überprüft und die Identität der vorhandenen Personen nach dem Polizei- und Ordnungsbehördengesetz festgestellt. Geräte, die zum Kauf angeboten wurden, wurden aber nicht aufgefunden.

Die Polizei warnt vor dem Ankauf derartiger Geräte. Die Geräte sind von minderwertiger Qualität und entsprechen nicht den deutschen Sicherheitsbestimmungen.

Mehr von Volksfreund