1. Region
  2. Trier & Trierer Land

12 000 Euro an Spendentag gesammelt

Spenden : Gedenkskulptur: 12 000 Euro an Spendentag gesammelt

Eine Aktion, die dem Spendenkonto der Stadt Trier mehr als 12 000 Euro gebracht hat, ging am Mittwochabend zu Ende. Der Trierer Cartoonist Johannes Kolz und Steinmetz Henning Wirtz haben mit einem gemeinsamen Projekt einen Spendentag ins Leben gerufen.

Dabei ging es um eine Skulptur, die in Zukunft eine Anlaufstelle zur Erinnerung an die Opfer der Amokfahrt sein soll (der TV berichtete). Die Skulptur wurde nicht wie ursprünglich geplant versteigert, damit sie in Zukunft in der Stadt aufgestellt werden kann und nicht nur einem privaten Bieter zur Verfügung steht.

Im Verlauf des Spendentages hat Johannes Kolz auf seiner Facebook-Seite „Alles Trier“ über die Zwischenstände der Spenden informiert. Am Ende des Tages kam eine Gesamtsumme von 12 023,80 Euro zusammen. Zusammengerechnet mit seiner Grafik, die er bereits am Wochenende versteigert hatte, wurden bei dieser Aktion insgesamt 13 824,80 Euro für die Angehörigen der Amokfahrt-Opfer gespendet. Kolz konnte es kaum fassen, wie viele Menschen sich an diesem Tag beteiligt haben und welche Summe dabei gespendet wurde: „Es ist unglaublich, was manchmal aus so spontanen Situationen werden kann. Henning und mir war es einfach wichtig, etwas zu tun. An dem Tag habe ich unglaublich viele Nachrichten bekommen.“

In den Nachrichten habe es auch einige Vorschläge gegeben, wo die Skulptur in Zukunft in der Stadt stehen könnte. Dafür ist es allerdings noch zu früh, sagt Kolz. Er hat aber schon mehrere Ideen, wo die Skulptur übergangsweise freizugänglich und coronakonform stehen könnte. „Diese werden derzeit geprüft“, so Kolz.