1. Region
  2. Trier & Trierer Land

450 Kilometer für kranke Kinder

450 Kilometer für kranke Kinder

TRIER. (red) Über 18 000 Höhenmeter und rund 450 Kilometer Laufstrecke überwand HERBERT SEIMETZ in einem Spendenlauf für an Fanconi erkrankte Kinder. Der Mitarbeiter der Stadtwerke Trier aus dem Bereich Technik/Abwasser sammelte auf diesen fünf schweren Laufetappen durch die Alpen 1062,50 Euro an Spenden für den Aktionskreis Fanconi-Anämie e.V. "Diese außerordentliche Energieleistung und das besondere soziale Engagement möchte ich als Vorstand natürlich honorieren und unterstützen", lobte Olaf Hornfeck den Chemielaboranten.

Hornfeck erhöhte die Spendensumme auf 2000 Euro und übergab dem glücklichen 49-jährigen Ultraläufer einen Scheck.