Der "späte" Mozart

TRIER. (red) Der "späte" Mozart steht im Mittelpunkt einer Veranstaltung in der Mozart-Reihe der Trierer Volkshochschule. Monika Spross singt dazu Mozart-Lieder, begleitet von Christiane Gissing. Termin: Montag, 19. Juni, 19.30 Uhr im Musikhaus Reisser.

Früh Verstorbene lösen fast zwangsläufig Spekulationen aus: Was wäre, wenn er/sie länger gelebt hätte? Bei einem genialen Künstler wie Mozart lässt sich diese Frage auch nicht durch den Hinweis abweisen, Antworten darauf seien reine Spekulation. Welche Entwicklung Mozart nach 1791 genommen hätte, ist zweifellos nicht sicher vorauszusagen. Es gibt indes Anhaltspunkte. Darüber wird Martin Möller in einer Veranstaltung der VHS-Mozart-Reihe referieren. Die Veranstaltung "Der 'späte' Mozart - wohin geht die Reise?" findet statt am Montag, 19. Juni, um 19.30 Uhr im Musikhaus Reisser. Wie alle Veranstaltungen der Mozart-Reihe verbindet auch diese Vortrag und Musik. Monika Spross, Sopran, und Christiane Gissing, Klavier, werden Lieder von Mozart aufführen, darunter das berühmte "Komm, lieber Mai und mache" aus dem letzten Lebensjahr des Komponisten.