1. Region
  2. Trier & Trierer Land

In Langsur hat ein barrierefreier Jugendraum geöffnet.

Jugend : Langsurer Jugend mit neuem Domizil

Rund fünf Jahre, nachdem die Idee entstanden ist, ist es nun so weit: Der barrierefreie Jugendraum der Ortsgemeinde Langsur ist geöffnet.

Ein Raum, in dem sich Jugendliche und junge Erwachsene ausprobieren, soziale Kontakte knüpfen und selbstverantwortlich agieren können, ist ein wichtiger Baustein der Jugendarbeit einer Gemeinde. Die Ortsgemeinde Langsur hat dies erkannt und mit dem im Dezember 2017 gefassten Grundsatzbeschluss die Weichen für den Bau eines neuen Jugendraums gestellt, der jetzt seiner Bestimmung übergeben werden konnte.

Die ersten Planungsschritte unternahm die Gemeinde Ende 2018. Im Oktober 2021 konnte der Bau fertiggestellt werden. Entstanden ist ein etwa 50 Quadratmeter großer barrierefreier Anbau an die Mehrzweckhalle Langsur, inklusive Miniküche und WC plus einem vorgelagerten Lagerraum. Dem Bau vorgelagert ist eine nach Süden orientierte Terrasse, die an das Freigelände mit Spielgeräten anschließt. Besondere Denkmalschutzvorgaben waren beim Dachaufbau zu beachten.

Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 323.000 Euro. Über das Leader-Entwicklungsprogramm EULLE erhielt das Projekt eine 55-prozentige Förderung, was einem Betrag von 173.250 Euro entspricht.

Die Mitglieder des Jugendvereins Langsur haben mit viel Herzblut an der Ausgestaltung „ihres“ Jugendraums mitgewirkt. Schwer in Mitleidenschaft gezogen wurde der Verein im vergangenen Jahr, als das Jahrhunderthochwasser das vereinseigene technische Gerät und Ausstattungsgegenstände zerstörte. Dank einer großzügigen Spende des Rotary Clubs Mittelmosel-Wittlich, Saarburg, Schweich, Trier-Hochwald und Trier-Porta konnte das Material wieder beschafft werden, sodass der Jugendverein Langsur voller Elan seine Aktivitäten im neuen Domizil fortsetzen kann.