Ihre Meinung: Rechnung mit zu vielen Unbekannten

Ihre Meinung : Rechnung mit zu vielen Unbekannten

Müllgebühren

Zum Bericht „Hol- und Bringservice von Müll nur für Trier“ und weiteren Berichten über die Gebühren des Zweckverbands Abfallwirtschaft Region Trier:

Mit Spannung habe ich die TV-Berichte zum Thema „Erhöhung der Müllgebühren“ verfolgt und deshalb auch den Bericht über die Ergebnisse der Stadtratssitzung vom 29. August abgewartet. Was hier auf uns Bürger zukommt, ist gelinde ausgedrückt eine Unverschämtheit.

Zahlte man bisher 101,88 Euro für die 26-malige Leerung einer 80-Lieter-Tonne, so sind es nun für die gleiche Leistung 204,02 Euro. Das ist eine Preiserhöhung von etwas über 100 Prozent.

Wenn ich hier aus dem Bericht des TV vom 17./18. August ein Zitat übernehmen darf: „Die Erhöhung fällt nicht so gravierend aus, wie es auf den ersten Blick scheint.“ (Stadtratsmitglied Richard Leuckefeld von Bündnis 90/Die Grünen) Ihm würde ich gerne mein altes Buch „Rechne kaufmännisch“ schenken.

Selbstverständlich hat man es sehr klug angestellt, indem man vorgibt, dass die Leerung der 80-Liter-Tonne künftig nur 78,44 Euro kostet (bei 13 Leerungen pro Jahr). Die 14-tägige Leerung wird, quasi als Nebenprodukt, mit 9,66 Euro pro zusätzlicher Leerung angeboten.

Jedem Kaufmann und Handwerker würde man Unlauterkeit oder Wucher unterstellen. Unser Zweckverband darf anscheinend machen, was er möchte. Ist unser Stadtrat auch nicht direkt Preismacher, so ist es vornehmste Aufgabe, Verträge vor der Vergabe verantwortlich zu prüfen.

 Als Volksvertreter ist er verpflichtet, seine Bürger nach bestem Wissen und Gewissen zu schützen, zu unterstützen und zu verwalten. Darauf wurden die Damen und Herren Stadträte vereidigt.

In diesem Fall wurden meiner Meinung nach weder Preis noch Inhalt oder Details des Vertrages wirklich geprüft. Ist doch bis heute nicht geklärt, wie es in großen Mietobjekten zugehen soll.

 Wohin denn mit dem Dreck? Er wird doch nicht weniger, wenn man die Sache splittet. Das führt doch nur zur vermehrten Verunreinigung der Landschaft und verleitet vermehrt zum Klauen, das heißt zum Benutzen fremder Müllbehälter.

 Wer glaubt denn daran, dass die illegale Entsorgung des Mülls aufhört? Ich denke, das Gegenteil ist der Fall. Hier hat man eine Rechnung mit so vielen Unbekannten gemacht, dass der normale Bürger nur mit dem Kopf schütteln kann.

Mehr von Volksfreund