1. Region
  2. Vulkaneifel

20 Menschen haben sich im Kreis Vulkaneifel mit Corona angesteckt

Corona-Pandemie : 20 neue Infektionen und ein Todesfall in der Vulkaneifel

Das Gesundheitsamt des Landkreises Vulkaneifel hat am Freitag 20 weitere bestätigte Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet (Stand: 14 Uhr). Dabei handele es sich zum Teil um weitere Fälle im Seniorenhaus Regina Protmann in Daun.

Dort seien aktuell  12 Bewohner und eine mitarbeitende Person infiziert.

Die Anzahl der bisher positiv getesteten Menschen im Kreis erhöht sich somit auf insgesamt 1139. Aus der häuslichen Quarantäne konnten nach den Richtlinien des Robert-Koch-Institutes als genesen bislang insgesamt 1010 Menschen entlassen werden, davon 7 am Freitag.

Das Gesundheitsamt teilt zudem mit, dass es bedauerlicherweise einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit Covid-19 im Kreis gebe. Hierbei handele es sich um einen 93-jährigen Menschen. Seit Beginn der Pandemie gibt es bisher 37 Todesfälle zu beklagen.

Akut sind noch 92 Vulkaneifeler infiziert. Von ihnen befinden sich acht momentan in stationärer Behandlung. Insgesamt gab es im Landkreis Vulkaneifel in den letzten sieben Tagen 58 bestätigte Neuinfektionen. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert (Fälle der letzten sieben Tage pro 100000 Einwohner) steigt somit von 75,9  auf 95,7.