Ein fester Bestandteil des Programms des Festivals Tatort Eifel: Der Deutsche Kurzkrimi-Preis 2019 ist ausgeschrieben.

Festival : Kann Daun der Ausgangspunkt sein für die große Autorenkarriere?

Der Deutsche Kurzkrimi-Preis 2019 ist ausgeschrieben. Er ist fester Bestandteil des Programms des Festivals Tatort Eifel.

(red) Alle zwei Jahre treffen sich am Tatort Eifel nicht nur Krimifans, sondern auch Krimiautoren, Verleger, Redakteure und Film- und Fernsehproduzenten. Vom 13. bis 21. September findet das renommierte Festival zum zehnten Mal in der Vulkaneifel statt. Fester Bestandteil des Programms ist der Deutsche Kurzkrimi-Preis, der in Zusammenarbeit mit dem Hillesheimer KBV-Verlag ausgeschrieben wird.

Auch in diesem Jahr können wieder literarische Talente und Interessierte jeden Alters ihre Kreativität unter Beweis stellen und sich mit spannenden Kurzgeschichten zu einem vorgegebenen Thema an dem Wettbewerb beteiligen.

Was ein Erfolg bei diesem Preis bedeuten kann, belegt das Beispiel Melanie Raabe. Sie bekam 2011 als weitgehend unbekannte Autorin den Preis überreicht und konnte im Anschluss an die Abschluss-Gala mit verschiedenen Verlegern Kontakte knüpfen. Mittlerweile ist die 37-Jährige ein Star in der Literaturszene, von ihrem Roman „Die Falle“ sind die Filmrechte nach Hollywood verkauft worden. Im August 2016 erschien ihr zweiter Roman „Die Wahrheit“, ihr drittes Werk „Der Schatten“ im Juli 2018.

Die für den Preis eingereichten Geschichten sollen in kurzer literarischer Form abgefasst sein, müssen einen Bezug zur Eifel haben und dürfen noch nicht veröffentlicht worden sein. Als Inspiration gibt Festivalleiter Heinz-Peter Hoffmann das Thema „Heimat(en)“ mit auf den Weg. So lautet das Motto des Kultursommers Rheinland-Pfalz.

Einsendeschluss für den Deutschen Kurzkrimi-Preis ist der 25. April. Die sechs besten Einsendungen werden von einer Jury, bestehend aus Jürgen Kehrer (Autor und „Wilsberg“-Erfinder), Martin Schöne (3sat-Redakteur und Krimiautor) und Nina Grabe (Rowohlt-Verlag), ermittelt und am 20. September vorgestellt.

Die drei Preisträger werden bei der festlichen Abendgala zum Abschluss von Tatort Eifel am Samstag, 21. September, ausgezeichnet. Die Beiträge aller Nominierten werden außerdem in einer Krimianthologie des KBV-Verlages veröffentlicht. Der Deutsche Kurzkrimi-Preis ist mit insgesamt 3000 Euro dotiert.

Bewerbungsunterlagen für den Kurzkrimi-Preis und weitere Informationen zu „Tatort Eifel“ gibt es im Internet unter www.tatort-eifel.de