Glaube: „Tischlein, deck Dich“ mit Hermann & Co.

Glaube : „Tischlein, deck Dich“ mit Hermann & Co.

Den Religionsunterricht an die Kirche vor Ort anbinden: Darum geht es dem neu gegründeten „Netzwerk der Religionslehrer in der Vulkaneifel“. Vom 14. bis 18. Oktober startet eine Aktionswoche.

In der ersten Woche nach den Herbstferien (14. bis 18. Oktober) wollen Religionslehrer mit ihren Klassen an den Schulen kreisweit karitative Projekte durchführen und sie im Rahmen von zentralen Gottesdiensten in Gerolstein und Daun präsentieren. Das hatten die Teilnehmer an dem im Dezember 2018 neu gegründeten „Netzwerk der Religionslehrer in der Vulkaneifel“ als erstes gemeinsames Projekt verabredet. Nun sind sie wieder zusammengekommen, und es sprudeln die Ideen.

   An der Realschule plus Gerolstein soll der Kult-Sauerteig „Hermann“ angesetzt, gefüttert, gepflegt, geteilt und gebacken werden. An der Berufsbildenden Schule Gerolstein sind eine Spendenwanderung sowie Kooperationsprojekte mit dem Seniorenwohnheim Maternus-Stift und dem Mehrgenerationenhaus (MGH) geplant, am Sankt-Matthias-Gymnasium Gerolstein (SMG) eine Unterrichtseinheit zu sozialer Gerechtigkeit sowie eine Pflanzaktion auf dem Schulgelände und eine Exkursion zu einem Biobauernhof. Das Hubertus-Rader-Förderzentrum (HRFZ) Gerolstein will unter dem Gedanken „Erntedank“ ebenfalls mit dem MGH zusammenarbeiten. Mit Spendensammlungen für die Dauner „Tafel“ beteiligen sich die Grundschule Üxheim und die Drei-Maare-Realschule plus Daun an der Aktionswoche. Auch das Geschwister-Scholl-Gymnasium Daun nimmt teil. „Und jede weitere Schule ist eingeladen und kann noch mitmachen“, werben die Religionspädagoginnen Monika Gangolf (HRFZ) und Julia Sebastian (SMG) als die Initiatorinnen des Netzwerks.

   Zum Anliegen  des Zusammenschlusses erklären sie, auch mit Blick auf die immer größer werdenden kirchlichen Räume in den Pfarreien der Zukunft: „Wo sich gemeindliche Strukturen am Ort ausdünnen, bleibt der Religionsunterricht häufig die letzte kirchliche Kontaktstelle für Kinder und Jugendliche. Daher wollen wir versuchen, unseren Schülern gemeinsam und schulartübergreifend neue Begegnungs- und Erfahrungsräume zu eröffnen.“ Die Aktionswoche richte sich an die Klassen und Lerngruppen aller Religionslehrer an allen Schulen im Landkreis Vulkaneifel, das Motto „Tischlein, deck Dich“ stehe für die Dankbarkeit für alles, was unser Leben ermögliche und bereichere, erklären Monika Gangolf und Julia Sebastian. Am Ende (18. Oktober) soll in Gottesdiensten von den Projekten und Erfahrungen berichtet werden.

Noch bis zum 16. September können Religionslehrer Projekte für die Aktionswoche anmelden oder sich über das Vorhaben informieren. Und zwar bei der Koordinatorin Julia Sebastian per E-Mail: j.sebastian@sankt-matthias-gymnasium.de

Mehr von Volksfreund