Auf alle Fälle im Rhythmus bleiben

Auf alle Fälle im Rhythmus bleiben

Der Allstarday in Mannheim ist nur für zwei Akteure der Trierer Bundesliga-Basketballer von Relevanz. Aufbauspieler Derek Raivio wird im Vergleich der BBL im Südteam stehen, Nachwuchscenter Maik Zirbes ist für das vergleichbare Duell in der NBBL nominiert.

Trier. (wir) Den Rest des Teams beschäftigt Trainer Yves Defraigne in Testspielen - so weit es denn einsatzbereit ist. Das komplette Wochenende ist Tyrone Riley abwesend, der wegen des Todes seiner Großmutter in die USA gereist ist. Im ersten Testspiel gegen den Pro-A-Ligisten teckpro Braves Kaiserslautern, das die TBB mit 77:75 (46:46) gewann, fehlten außerdem noch Maksym Shtein (Grippe) und Raivio, der zur Nachbehandlung seiner Fußverletzung (Hühnerauge zwischen den Zehen) musste. Er soll aber zum Allstar-Day reisen, und Shtein soll am heutigen Samstag in Antwerpen (16 Uhr) im nächsten Testspiel zur Verfügung stehen. Gegen Kaiserslautern absolvierten die Trierer "nach einer sehr harten Trainingswoche" (Defraigne) eine exzellente erste Halbzeit, führten nach 18 Minuten bereits mit 39:19 und ließen es dann erstens ruhiger angehen und hatten auch mit der für sie ungewohnten Praxis der Zonenverteidigung einige Probleme, so dass Kaiserslautern zu einer klaren Rebound-Überlegenheit und auch zum Anschluss kam. Die Pfälzer, die vor der Saison nach Homburg umgezogen sind, lagen aber nie in Führung. Das Motto "Jedes Spiel ist besser als Training" stellt Defraigne auch über den Test gegen den belgischen Erstligisten Antwerpen. Bei den Diamond Giants spielen auch der frühere Trierer Brandon Gay und der Ex-Paderborner Tim Black. Antwerpen liegt derzeit mit sieben Siegen und sieben Niederlagen im Mittelfeld der belgischen Liga. Für Defraigne sind diese Spiele "wegen der höheren Intensität und Aggressivität der anderen Mannschaft" die ideale Vorbereitung auf das anstehende Spitzenspiel gegen Göttingen. "Außerdem wollen wir im Rhythmus bleiben."

TBB-Ecke

Studenten-Rabatt: Für das Heimspiel gegen den Überraschungs-Tabellenführer, die BG 74 Göttingen (Donnerstag, 22. Januar, 20.15 Uhr, Arena), bietet die TBB Trier ein Sonder-Arrangement an. Studierende der Universität Trier und der Fachhochschule Trier erhalten zwei Tickets zum Preis von einem. TBB-Manager Lothar Hermeling: "Wir wollen den rund 15 000 Studenten in Trier etwas bieten. Die Karten gibt es nur im Vorverkauf. Die Aktion ist auf die Kartenkategorie drei (10 Euro) beschränkt und gilt vorerst nur für das Spiel gegen Göttingen. Beim Einlass müssen zwei gültige Ausweise vorgelegt werden. Weitere Informationen sind im Internet unter www.tbb-trier.de abrufbar. (wir)

Mehr von Volksfreund