1. Sport
  2. Fußball
  3. Eintracht Trier

Eintracht Trier missglückt die Generalprobe

Eintracht Trier missglückt die Generalprobe

Lange Gesichter bei Eintracht Trier: Im letzten Testspiel der Wintervorbereitung verloren die Moselaner am Sonntag beim CS Grevenmacher, Tabellenführer der ersten luxemburgischen Liga, mit 0:1.

Grevenmacher. "Dass ein paar Spieler gefehlt haben, darf keine Ausrede sein." Roland Seitz, Trainer von Eintracht Trier, war nach der Partie in Grevenmacher angefressen. Sein Team verbuchte ein klares Plus beim Ballbesitz, doch erst in der Schlussphase erarbeitete sich der SVE auf dem Kunstrasenplatz neben dem Stadion "Op Flohr" eindeutige Torgelegenheiten. Bei einem Linksschuss von Thomas Drescher (83.) sowie einem Abschluss von Testspieler Gorazd Gorinsek (87.) zeigte CSG-Torwart Arnaud Schaab tolle Paraden.
Die Gastgeber gewannen dank eines sehenswerten Freistoßtreffers von Patrick Herres aus 20 Metern (71.). "Uns hat auf den letzten Metern vor dem gegnerischen Tor die Konzentration gefehlt. Wir sind alle ein bisschen sauer", sagte Eintracht-Offensivakteur Thomas Kraus.
Beim SVE standen mehrere Stammspieler verletzungsbedingt nicht zur Verfügung: Chhunly Pagenburg (kleiner Muskelfaserriss), Alon Abelski (Blessur am Sprunggelenk), Jeremy Karikari (Adduktorenprobleme) und Ahmet Kulabas (leichte Oberschenkelzerrung) mussten passen. Da auch Holger Knartz, Michael Dingels und Olivier Mvondo gegen Grevenmacher fehlten, verirrten sich auf der Eintracht-Ersatzbank lediglich drei Auswechselspieler (Max Bachl-Staudinger, Andreas Lengsfeld und Fabian Zittlau).
Der abwanderungswillige Bachl-Staudinger hat nach eigenem Bekunden bislang keine Zusage von der Spvgg. Unterhaching - aber auch noch keine Absage. Bei den Oberbayern hatte der 21-Jährige zuletzt ein Probetraining absolviert (der TV berichtete).
Gegen Grevenmacher setzte Seitz bis zur 75. Minute auf Torge Hollmann im defensiven Mittelfeld. Sollte Karikari wegen der Vorfälle beim Spiel in Lotte gesperrt werden (der TV berichtete), käme für den Oberpfälzer der Kapitän als Alternative infrage. Gleichwohl sucht die Eintracht nach einer Verstärkung für die "Sechser"-Position - ebenso wie für die Außenbahn. Testspieler Gorinsek bekommt nach dem biederen Auftritt gegen Grevenmacher laut Seitz kein Vertrag. bl
Aufstellung Eintracht Trier:
Poggenborg - Cozza, Stang, Herzig, Drescher - Hollmann (75. Bachl-Staudinger) - Gorinsek, Asma (46. Zittlau), Kuduzovic, Kraus - Pollok