1. Sport
  2. Laufen

Philipp Klaeren landet Start-Ziel-Sieg beim Mehrener Lehwaldlauf

Philipp Klaeren landet Start-Ziel-Sieg beim Mehrener Lehwaldlauf

Julia Landgraf vom Lauftreff Lampertsmännchen und Philipp Klaeren vom Post-SV Trier heißen die Sieger über zehn Kilometer beim diesjährigen Lehwaldlauf. Der ehemalige Weltklasseläufer Karl Fleschen stand diesmal nur am Rand.

Philipp Klaeren vom Post-SV Trier siegte über zehn Kilometer mit mehr als drei Minuten Vorsprung. Foto: Holger Teusch
Die 18-jährige Laura Schmitt vom SFG Bernkastel-Kues belegte über zehn Kilometer bei den Frauen den zweiten Platz. Foto: Holger Teusch
181 Läufer und Walker kamen beim 22. Lehwaldlauf in Mehren am Maifeiertag ins Ziel. Foto: Holger Teusch

Der gebürtige Dauner, der immer noch Inhaber der deutschen Bestzeit im 25-Kilometer-Straßenlauf ist (1:13:58 Stunden) beobachtete, wie sich sein Vereinskamerad Stefan Endepols vom TV Herkenrath in 38:31 Minuten Dritter über zehn Kilometer wurde. Der M50-Sieger musste Vorjahresgewinner Stefan Schmitt vom PSV Wengerohr (37:00) den zweiten Platz überlassen. Einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg landete in 33:54 Minuten Philipp Klaeren.

Julia Landgraf lief sogar die drittbeste Zeit, die je von einer Frau im Lehwald erzielt wurde. Die 31-Jährige aus Blankenheim, die für einen Lauftreff startet, der sich im Lampertstal, einem Nebental der Ahr, trifft, siegte in 41:22 Minuten. Bisher waren nur die Luxemburgerin Martine Schroeder (2000 mit Streckenrekord von 40:07) und Tanja Pesch (Aachener TG/41:15 im Jahr 2001) schneller. Die 18-jährige Laura Schmitt vom SFG Bernkastel Kues belegte in 43:17 Minuten als Zweite vor der ehemaligen Lehwaldlauf-Siegerin Susanne Rausch-Radke aus dem Westerwald (49:41) den gleichen Platz, wie ihr Vater.

Gute Zeiten erzielte beim Lehwaldlauf der Nachwuchs. Der 15 Jahre alte Lokalmatador Niklas Butzen bescherte dem ausrichtenden SV Mehren in 18:35 Minuten einen Gesamtsieg über fünf Kilometer. Schnellste Frau über eine Waldlaufrunde war die ehemalige Rheinland-Pfalz-Jugendvizemeisterin Manuela Humm (TuS Platten/22:29).

In den Schülerläufen mussten sich die Fuchs-Brüder vom Wittlicher TV nur Läufern von außerhalb der Region geschlagen geben. Der zehnjährige Constantin (3:47) verlor den Endspurt über 1000 Meter knapp gegen Nick Stöcker (Hennef/3:46). Der zwei Jahre jüngere Maximilian (8:52) musste auf der doppelten Distanz Tim Stöcker (Hennef/7:46) und Karl Endepols (TV Herkenrath/8:06) den Vortritt lassen. Bei den Mädchen siegte über 2000 Meter Julia Ackermann (SV Ellscheid/10:44). Larissa Thelen (SV Darscheid/4:20) setzte sich über einen Kilometer knapp gegen Luisa Schüller (SV Mehren/4:24) durch.

Mit 181 Läufern und Walkern kamen am Maifeiertag fast exakt genauso viele Teilnehmer in den Lehwald, wie ein Jahr zuvor (179).