1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Die Hunsrücker sind angekommen

Die Hunsrücker sind angekommen

Trainer Ralf Hanß zeigt sich im TV-Gespräch zufrieden mit dem Saisonstart seiner Truppe, die erst im vergangenen Jahr den Aufstieg in die Rheinlandliga perfekt machte.

Engers/Morbach. (tns) Bis zum vierten Spieltag dauerte es, ehe die Rheinlandligaelf der JSG Morbach ihre erste Lehrstunde in der neuen Spielklasse erhielt. Bei der JSG Engers gingen die jungen Hunsrücker mit einer satten 0:4-Packung als Verlierer vom Platz. Trainer Ralf Hanß monierte besonders die Einstellung seiner Elf. In Sachen Lauf- und Kampfbereitschaft fehlte am Samstag einiges, um den Platz als Sieger zu verlassen.

Insgesamt sieht sich der Trainer mit seinem Team aber auf einem guten Weg. Als Aufsteiger haben die Morbacher bereits sieben Punkte auf dem Konto und schlugen am ersten Spieltag sogar den aktuellen Tabellenführer aus Linz mit 5:2. "Der Sieg zu Beginn war wichtig für das Selbstvertrauen. Linz war ein guter Gegner, aber wir haben verdient gewonnen."

Entscheidend für den derzeitigen Erfolg in Morbach ist vor allen Dingen der große ausgeglichene Kader. Dabei herrscht trotz des Konkurrenzkampfes um die begehrten Startplätze im Morbacher 4-2-3-1 System eine gute Stimmung im 20-köpfigen Aufgebot.

"Die Größe des Kaders ist absolut notwendig für die Rheinlandliga. Es fallen immer mal wieder Spieler aus verschiedenen Gründen aus, und so bin ich froh, eine große Auswahl zu haben."

Lobend äußert sich der Coach auch über die tollen Rahmenbedingungen, die sich in Morbach böten. Mit der Kunstrasenanlage und dem Stadion seien die Voraussetzungen gut, um das Saisonziel, den Klassenerhalt, zu erreichen.