1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Schwere Aufgabe für Werhan bei Landesmeisterschaft

Schwere Aufgabe für Werhan bei Landesmeisterschaft

Mit guten Chancen auf mehr als nur einen Landesmeistertitel, wie es ihn 2016 gab, fahren die Leichtathleten der Region Trier am Samstag zu den Rheinland-Pfalz-Hallenmeisterschaften nach Ludwigshafen.


Ludwigshafen. Eine schwere Aufgabe erwartet den einzigen Trie rer Titelverteidiger Dominik Werhan am Rhein. Mit dem aus Äthiopien stammenden Abdi Uya Hundesa (Diez) hat außer dem ehemaligen deutschen Jugendmeister vom Post-Sportverein Trier (PST) auch der deutsche U23-Vizemeister für das 1500-Meter-Rennen gemeldet. Beste Siegchancen hat auf den siebeneinhalb Hallenrunden dagegen Werhans Vereinskameradin Katrin Friedrich. Alexander Bock (PST) und Samuel Fitwi Sibhatu von der LG Vulkaneifel, der sein erstes Rennen unterm Dach überhaupt bestreitet, sind die beiden Hoffnungsträger des Leichtathletikbezirks Trier über 3000 Meter. Bei den Frauen sollte mindestens eine Medaille an den PST gehen. Nora Schmitz und Lotta Schlund sind beide sogar für den Titel gut. Als einziges Team der Region schickt die LG Bernkastel-Wittlich eine 4 x 200-Meter-Mannschaft ins Rennen. Bei den Frauen steht die Konzerin Sophia Junk im Staffel-Aufgebot ihres Vereins LG Rhein-Wied. Erstmals für den 1. FC Kaiserslautern geht der bis vergangenes Jahr für die TG Konz startende Dreispringer Michael Strupp auf Weiten- und Titeljagd. Außer Konkurrenz startet seine ehemalige Vereinskameradin, Jugend-DM-Finalistin Christina Laubenstein (jetzt Saarbrücken) über 800 Meter. teu