Rock am Ring 2020: Andre Lieberberg kündigt “etwas Spektakuläres und Einzigartiges“ an

Bilanz und Aussicht : Rock am Ring 2020: Andre Lieberberg kündigt “etwas Spektakuläres und Einzigartiges“ an

In der Eifel läuft der letzte Tag von Rock am Ring. Der Veranstalter freut sich über ein friedliches, erfolgreiches Festival. Worauf sich die Fans im kommenden Jubiläumsjahr freuen dürfen, will er noch nicht verraten.

12 Körperverletzungen, 31 Diebstähle, 13 Unfälle - das ist die Bilanz der Polizei nach zweieinhalb Tagen Rock am Ring. Das meldet Manuel Wehrmann, der Einsatzleiter der Polizei. „Jetzt müssen wir noch dafür sorgen, dass die Fans ab Montag bei der Abreise problemlos den Schalter umlegen und wieder in die Realität zurückkehren können.“

Andre Lieberberg vertritt seinen Vater Marek. „Trotz der hohen Windstärken am Freitag mussten wird das Festival nicht unterbrechen“, sagt der Mann, der seit vielen Jahren für das Programm bei RAR verantwortlich ist. „Wir hatten die Lage im Griff.“ Lieberberg spricht von 85.000 Besuchern, „hart an der Grenze zu ausverkauft“. Er sei sehr zufrieden „mit dieser großartigen Zahl“.

Über das Programm des nächsten Jahres will Lieberberg noch nicht sprechen. „Wir wollen natürlich etwas Spektakuläres und Einzigartiges präsentieren, da ein Jubiläum ansteht.“ Rock am Ring wird im nächsten Jahr 35 Jahre alt.

Mehr von Volksfreund