1. Die Woch

Theater: Annäherung an das Thema Tod

Theater : Annäherung an das Thema Tod

Trierer Bürgertheater führt das Stück „Die (Über)sterblichen. Eine letzte Reise“ in der Tuchfabrik auf.

(red) Jeder zweite Deutscher findet, man sollte mehr über den Tod reden. Warum machen wir es dann nicht einfach?

Aber wie spricht man über den Tod, noch dazu auf einer Theaterbühne? Welche Sprache findet man, wo Worte oft fehlen? Das Bürgertheater der Tuchfabrik macht sich auf die Reise und befragt das eigene Leben und die gesellschaftlichen Zustände dahingehend, welche Rolle Altern, Vergänglichkeit, Tod und Sterben insbesondere während einer globalen Pandemie spielen. Im Mittelpunkt der Aufführung stehen Interviews, Statistiken und Lebensgeschichten von Trierern und Triererinnen, die privat und beruflich mit dem Thema Tod zu tun haben: Menschen, die in Krankenhäusern, Hospizhäusern oder mit Trauernden arbeiten, Menschen, die um das eigene Leben oder das eines lieben Menschen bangen oder ihn verloren haben. Die Produktion verbindet Schauspiel und zeitgenössisches Tanztheater, mixt Theatertexte mit Interviews und Statistiken und wirft aus unterschiedlichsten Perspektiven – mal witzig, mal berührend, mal informativ – einen Blick auf unseren Umgang mit den letzten Dingen.

Das Theaterstück ist Teil der Projektreihe ‚Der Tod und Wir’, welche die Tufa gemeinsam mit dem Hospiz Trier organisiert. Anfang 2021 wurde das Stück mit dem Innovationspreis der Stadt Trier ausgezeichnet.

Es spielt das Bürger*innen-Ensemble der Tufa (Regie: Judith Kriebel; Choreographie: Hannah Ma; Musikalische Leitung: Saif Al-Khayyat; Ausstattung: Susanne Weibler; Video: Victor Beusch).

Die Aufführungen finden am Donnerstag und Freitag, 27. und 28. Januar, jeweils um 19.30 Uhr im großen Saal der Trierer Tuchfabrik statt. Karten, die für die Aufführungen am 19., 20. oder 21. November 2021 erworben wurden, können für die Nachholtermine genutzt werden. Tickets unter www.ticket-regional.de für 8/12 Euro zuzüglich der Gebühr und an der Abendkasse für 10/14 Euro.