| 14:51 Uhr

Medizin
Leistungssportler gegen den Blutkrebs

Mark Deversi bei der Stammzellenspende.
Mark Deversi bei der Stammzellenspende. FOTO: Julian Schöpfer
Neuhütten. Mit offenen Mündern stehen zwei ältere Damen im Hintergrund und bestaunen den gelernten Werkzeug-Mechaniker aus Neuhütten (Kreis Trier-Saarburg). Eine ähnliche Szene gibt es auch aus Disney World.

Da sind es ein paar junge Kerle, die bewundernd auf den 31-Jährigen blicken. Doch dass er gerade durch eine Stammzellspende einem 52 Jahre alten Leukämie kranken Engländer eine Chance auf Leben gegeben hat, ist bislang nirgendwo erwähnt.

Mark Deversi arbeitet in Nonnweiler im Saarland. 2012 hat er sich bei einer Fortbildung in Trier am Balthasar-Naumann-Technikum in Trier als Stammzellspender bei der Stefan-Morsch-Stiftung registrieren lassen – ein Mitschüler war damals an Leukämie erkrankt. Keine Frage, dass er sich „typisieren“ ließ, um im Ernstfall zu helfen, wenn seine genetischen Merkmale zu denen eines Patienten passen.

Seit 2012 ist viel passiert. Deversi ist Leistungssportler. Die Bilder im Internet zeigen Stationen seiner Sportler-Karriere. Er gehörte von 2011 bis 2018 zum Deutschen Cheerleading Nationalteam. War bei sieben Weltmeisterschaften in Orlando, Florida, dabei. Anscheinend mühelos wirft, trägt und fängt er seine Cheerleader-Partnerin sicher auch außerhalb der Wettkampfarenen dieser Welt … Aktuell trainiert er in seiner Freizeit die Sweet Devils Cheerleader aus Esch in Luxemburg und tritt für die FTG Pfungstadt an.

Als er vor wenigen Monaten den Anruf der Stefan-Morsch-Stiftung bekommt, dass er vielleicht einem Menschen das Leben retten kann, wenn er bereit ist Stammzellen zu spenden, willigt Deversi sofort ein. „Dass ich das mache, ist für mich selbstverständlich. Es ist keine große Sache“, sagter. „Allein jemandem die Chance auf Leben zu geben, ist es wert!“

Er macht sich nach der Spende dafür stark, die Stiftung und ihre Arbeit zu unterstützen. Wer gesund und jünger ist als 40 Jahre kann sich als Spender registrieren lassen. Wer das nicht kann oder möchte, kann die Stiftung finanziell unterstützen.

  • Möglichkeiten, sich als Stammzellspender registrieren zu lassen gibt es am:
  • Mittwoch, 31. Oktober, 17 bis 20.30 Uhr, Riol, Bürgerhaus, Martinstraße 3.
  • Montag, 5. November, 16.30 bis 20.30 Uhr, Trier-Ehrang, DRK-Rettungswache, Franziskusstraße 33.
  • Mittwoch, 28. November, 16 bis 20:30 Uhr, Schweich, Bürgerzentrum, Stefan-Andres-Straße 1b.