GESELLSCHAFT

Zum Artikel "Bildungsbehörde in den USA streicht christliche Feiertage" (TV vom 13. November):

So weit ist es also schon gekommen, auch bei uns im Westen. Wir werden schleichend islamisiert - wohl im vorauseilenden Gehorsam von Gutmenschen. Wissen die überhaupt, was sie damit lostreten? Wo bleibt die Empörung, dass unsere Kultur immer mehr zurückgedrängt wird? Sollen wir uns irgendwann für unsere Kultur und Religion auch noch entschuldigen müssen? Miteinander leben heißt tolerant sein für beide Seiten und nicht einseitige, stetig wachsende Dominanz den Gastgebern gegenüber. Helga Kiemes, Trier