1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Doch keine historischen Funde im Neubaugebiet Preist

Bauarbeiten können bald beginnen : Doch keine historischen Funde im Neubaugebiet Preist

Wer ein Interesse an Geschichte hat, mag es schade finden. Aber für die Gemeinde Preist sind es gute Nachrichten: Es schlummern offenbar keine historisch wertvollen Funde unter dem geplanten Neubaugebiet „Bei der Kirch“. Dies teilt Ortsbürgermeister Edgar Haubrich mit.

Archäologen vom Rheinischen Landesmuseum Trier hatten auf dem Gelände am südlichen Ortsrand eine römische Villa und ein Gräberfeld aus der Merowinger-Zeit vermutet (der TV berichtete). Wie sich nun bei einer Grabung herausstellte, liegt dort aber offenbar doch nichts Bedeutendes verborgen. Die Untersuchungen hatten die Gemeinde etwa 3000 Euro gekostet.

Nun kann das Verfahren zügig weitergehen. Der angedachte Baubeginn Ende 2021 scheint doch noch zu schaffen. Dorfchef Haubrich freut das: Denn es gebe schon viele Interessenten für die mehr als 15 neuen Grundstücke in der Gemeinde.