Glaube im Alltag : Vollkommen von der Rolle

Sie sitzen auf dem Klo, nicht irgendwo, sondern auf Ihrem und in Ihrer Zeit, die sie routinemäßig benötigen. Es läuft alles okay, bis Sie überraschend feststellen: Verdammt! Wo ist das Klopapier? Was machen Sie?

Haben Sie jemanden, den Sie anrufen können? Die Klopapierrolle mag als ein Zeichen für die letzten Jahre gelten. Plötzlich war sie in den Regalen nicht mehr zu finden. Eine Mangelware aus Angst. Sie steht für spürbare Veränderung: Was sonst immer sicher war, gilt nicht mehr. Lebens-Routinen von uns allen werden ständig und neu unterbrochen. Leben ist verletzlich und zerstörbar. Vielleicht war das immer schon so. Sicher. Geahnt wurde das. Und auch erlebt. Vielleicht nicht so massiv und dauerhaft.
Die Klopapierrolle hat aber noch mehr freigelegt: An der Leerstelle ist unbürokratische und unkomplizierte, berührend wundervolle menschliche Hilfe, die manchmal fast unmöglich scheint, aufgetaucht. Wie die unglaublichen Ostererscheinungen des Zimmermanns aus Nazareth, der nach seinem grausamen Tod inmitten seiner zerstörten Anhänger*innen auftaucht. Der sie in seinem Erscheinen daran erinnert, was sie Unmögliches und Wundervolles mit ihm erlebt haben. Und in aller Angst müssen sie sich wieder neu entscheiden: Vertraue ich diesen Anzeichen? Dieser Nachricht von Verzeihen und Solidarität?