Die Reihe Hermeskeiler Kultur(er)leben beginnt mit einer Vernissage und der Vorstellung des Programms.

Kultur : Mal Dinner und Musik – mal „Friemeleien“ bei Hermeskeiler Kultur(er)leben

Die Reihe Hermeskeiler Kultur(er)leben beginnt mit einer Vernissage und der Vorstellung des Programms.

Die Reihe „Hermeskeiler Kultur(er)leben“ geht in die nächste Runde. Eröffnet wird sie am Freitag, 6. September, mit der traditionellen Vernissage. Zu sehen sein werden Arbeiten von Künstlerin Katharina Dupont-Düpre.

Das Programm setzt auf eine Mischung aus Bewährtem und Neuem. So freut sich Stadtbürgermeisterin Lena Weber beispielsweise auf eine Lesung mit Nicole Staudinger und auf „Dinner und Musik“ mit Andreas Sittmann, einem in der Kombination neuen Angebot im Rahmen der Reihe. Als Höhepunkte des Programms nennt Weber „Friemeleien“ von Fernseh- und Radiomoderator Michael Friemel und die Weihnachtsgala des Gunni-Mahling-Showensembles.

Laut Weber ließ der Kultur(er)leben-Beirat mit dem früheren Ersten Stadtbeigeordneten Willi Auler erneut „verschiedene Komponenten einfließen“ in das Programm, das am Freitag vorgestellt wird. Die Vernissage im Foyer der Sparkasse beginnt um 19 Uhr.

Mehr von Volksfreund