Musikverein Saarburg gestaltet letztes Mittwochskonzert 2019

Musik : Viel Musik und eine Gedenkminute

Die Treppe am Panoramaweg in Saarburg hat jetzt ein Geländer. Das Publikum der Mittwochskonzerte half mit dem Kauf von 5000 Losen mit. Im Schnitt kamen 700 Zuhörer zu den sieben Gastspielen auf dem Boemundhof. Über allem schwebt der Geist von Eva Schmitz.

Zufriedene Gesichter beim Verkehrs- und Verschönerungsverein Saarburg: Bei den sieben Mittwochskonzerten dieser Saison auf dem Boemundhof konnten gut 5000 Lose für die Preise von Sponsoren verkauft werden. Rund 700 Zuhörer kamen im Schnitt, um Bands und Orchester bei bester Witterung mitzuerleben.

Das diesjährige Ziel – ein neues Geländer für die Treppe des Panoramaweges – ist bereits realisiert. „Das hat 12 000 Euro gekostet“, berichtet Vorstandsmitglied Conny Bausch. Damit ist dieser Bereich wieder verkehrssicher für alle zu benutzen.

Schätzungsweise rund 350 Zuhörer kamen zum finalen Mittwochskonzert. Diesmal gab sich der Musikverein Saarburg die Ehre, der nicht nur seit Beginn vor 41 Jahren bei dieser Open-Air-Reihe mit von der Partie ist, sondern mit seinem Gründungsjahr 1892 auch einer der ältesten noch bestehenden Musikvereine in der Großregion überhaupt ist.

Für den erkrankten Edgar Becker sprang der langjährige Dirigent Edwin Fell ein. Es wurde ein bunter Strauß an klassischer Blasmusik, aber auch modernere Stück wie die der britischen Band Coldplay, Simon und Garfunkel, Hits aus den 1980er Jahren und von Abba gespielt.

Der Verein verjüngt sich stetig. „Wir haben in der Grundschule eine Flötengruppe mit 20 Kindern, in der 3. und 4. Klasse junge Bläser und zehn Kinder in der Einzelausbildung“, erklärt Vorsitzender Dietmar Becker.

In der Pause wurde es für einen Moment andächtig still auf dem Boemundhof. Moderator Karl-Heinz Thiel stellte fest: „Auf den Tag genau ist vor einem Jahr unsere langjährige Vorsitzende Eva Schmitz gestorben.“ Wie bestellt war eine Glocke von der Pfarrkirche St. Laurentius in dieser Stille zu hören.

Geworben wurde auch um neue Vereinsmitglieder. Bei einem Mitgliedsbeitrag von zwölf Euro im Jahr kann jedermann etwas zur Verschönerung Saarburgs beitragen. Es werden aber auch immer wieder helfende Hände gebraucht.

Auskunft gibt Conny Bausch unter Telefon 06581/2969. Der Internetauftritt www.vvv-saarburg.de wird gerade modernisiert.

Am Schluss des Konzertabends erklang passenderweise „Thank you for the Music“ von Abba – ein Dankeschön, das Vorfreude auf die Mittwochskonzerte im nächsten Jahr bereitet.

Mehr von Volksfreund