1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Trier-Saarburg: Hochwasser läuft im südlichen Landkreis glimpflich ab

Unwetter : Lage relativ entspannt: Hochwasser läuft im südlichen Landkreis glimpflich ab

Anders als an der Sauer, wo der Pegel dramatisch steigt, und in Kordel und weiteren Orten in der Verbandsgemeinde Trier-Land, ist die Lage im südlichen Landkreis Trier-Saarburg laut Pressesprecher Thomas Müller relativ entspannt.

Gestern Abend sah das noch anders aus. Da bestand die Gefahr, dass in Tawern der Mausbach über die Ufer tritt und die örtliche Metzgerei überflutet. „Der Bach war eine Handbreit unter der Brücke“, sagt Müller, der auch Ortsbürgermeister von Tawern ist.

Südlicher Landkreis Trier-Saarburg hat beim Hochwasser Glück gehabt

Die Gemeinde habe nach einer Überflutung bei einem Starkregen im Jahr 2018 vorgesorgt und ein Sandsackdepot vorgehalten. „Es war unser Glück, dass die Wasserstände in den Bächen stagniert sind, nachdem es aufgehört hatte zu regnen.“

Ebenfalls Glück hatten die Menschen in Könen, die ebenfalls im Juni 2018 schwer getroffen worden waren. Dort drohten am Mittwochabend, Regenrückhaltebecken überzulaufen. Das Technische Hilfswerk und die Berufsfeuerwehr hätten jedoch bereitgestanden, um alles leerzupumpen. Der Konzer Wehrleiter Mario Gaspar habe den Einsatz koordiniert. „Das hat prima funktioniert“, sagt Müller