1. Region

Malu Dreyer droht in Trier Corona-Verharmlosern und Verschwörungstheoretikern

Coronavirus : Malu Dreyer droht in Trier Corona-Verharmlosern und Verschwörungstheoretikern

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin spricht im Trierer Dom Klartext. Adressat ihrer Aussagen: Coronaleugner und -verharmloser.

Zum Auftakt einer neuen Veranstaltungsreihe im Trierer Dom hat die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer um Verständnis für die coronabdedingten Einschränkungen geworben. „Wir haben jede Maßnahme genau abgewogen und binden alle ein, die betroffen sind“, sagte die Trierer SPD-Politikerin am Freitagabend.

Ihr persönlich sei es wichtig, in jeder Phase der Pandemie genau zu erklären, was die Regierung tue und was sie leite, sagte Dreyer. Die Mainzer Regierungschefin kündigte zugleich ein hartes Vorgehen gegen jene an, die die Corona-Pandemie für Hass und Hetze nutzten. Wer grundlegende Erkenntnisse zu COVID-19 verleugne oder bestimmte Gruppen zu Schuldigen erkläre, der verabschiede sich aus dem Meinungsstreit, den eine Demokratie brauche.

Dreyer sieht Parallelen zwischen den derzeitigen antisemitischen Verschwörungstheorien und dem Mittelalter, als die Juden verantwortlich für die Pest gemacht worden seien. Auch Sinti und Roma seien derzeit verstärkt Anfeindungen ausgesetzt, sagte die Ministerpräsidentin.