1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Schönberger fahren nach Schönberg

Schönberger fahren nach Schönberg

Im Tiroler Stubaital treffen sich vom 2. bis 5. Juni 2011 sich bis zu 1000 Schönberger aus ganz Europa. Die Thalfanger Ortsgemeinde gleichen Namens wird nach 2000 und 2005 zum dritten Mal mit einer Delegation dabei sein. Damit wird in Österreich auch der gesamte Hunsrück repräsentiert.

Schönberg. (doth) Seit dem Jahr 2000 werden die 43 Orte, die in Deutschland und Europa den Namen Schönberg tragen, zu einem internationalen Festival eingeladen. An drei der bislang vier Treffen hat die gleichnamige Thalfanger Ortsgemeinde bereits teilgenommen. Die Einladung von Hermann Steixner, Bürgermeister des Veranstaltungsortes Steinberg im österreichischen Stubaital, ist vom Ortsgemeinderat einstimmig angenommen worden. "Wir werden unseren Ort und den Hunsrück mit einer Delegation vom 2. bis 5. Juni 2011 vertreten", freut sich Ortsbürgermeister Harald Prümm auf das internationale Treffen. Jetzt sind die örtlichen Vereine aufgerufen, sich Gedanken zu machen, in welcher Form der Ort und damit der Hunsrück in Tirol präsentiert werden kann. Prümm denkt da spontan an die Schönberger Klöße des Frauenvereins und an den Viez.

"Wir werden auf jeden Fall eine Fotosammlung über unseren Ort und den Hunsrück mitbringen, aber auch Vertreter des alten Handwerks in unserer Delegation haben", sagt der Ortschef.

Die Teilnahme an der Ausschreibung zum internationalen Schönberg-Lied kann sich Prümm mit dem Fastnachtslied "Wir vom Hochwaldeck" vorstellen.

Die bislang drei Besuche hat Prümm in bester Erinnerung. Es seien zahlreiche Freundschaften geknüpft worden. Das Programm der österreichischen Gastgeber im europaweit ausgerufenen "Jahr des Ehrenamtes 2011" soll ganz besonders die Jugend ansprechen. Am "Europatag der Jugend", dem 3. Juni, gibt es Workshops, eine Jugenddisco und eine Autogrammstunde mit Spitzensportlern.

Zahlreiche Vereine, die auch in Tirol nur über das Ehrenamt funktionieren, werden sich präsentieren. Die Welturaufführung des Schönberg-Liedes ist bereits für die Eröffnungsfeier geplant.

"Wir haben 30 Orte eingeladen und erwarten bis zu 1000 Gäste", freut sich die Organisatorin Evi Kerber vom Tourismusverband Stubai. Alle unterzubringen sei in der Tourismushochburg kein Problem.

Einmal selbst Gastgeber für internationale Schönberger zu werden, sieht Ortsbürgermeister Prümm skeptisch: "Für solch einen kleinen Ort, wie wir es sind, wäre das nur schwer zu stemmen." i