1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

VR-Bank Hunsrück-Mosel: Schließung der Hälfte der Zweigstellen

Wirtschaft : VR-Bank Hunsrück-Mosel reduziert ihr Filialnetz erheblich

Die VR-Bank Hunsrück-Mosel mit Sitz in Morbach will fünf ihrer neun Filialen schließen. Welche betroffen sind und warum es zu diesem Entschluss kam.

Das Geldinstitut zieht damit die Konsequenzen aus verschärfter Zinspolitik und verändertem Kundenverhalten.  Die Schließungen betreffen die Zweigstellen in Enkirch,  Monzelfeld, Neumagen-Dhron, Trittenheim und Veldenz. In den betroffenen Orten wird es weiterhin Geldautomaten zur Bargeldversorgung geben. Weniger mobilen Kunden kann Bargeld nach Hause gebracht werden.

Die Konsequenzen für  die Mitarbeiter sollen sich nach Angaben des Vorstands-Duos in Grenzen halten. Die eine oder andere Stelle, die durch natürliche Fluktuation frei werde, werde nicht neu besetzt. Entlassungen soll es nicht geben, versichert das Vorstandsduo Markus Bäumler und Klaus Born.