1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Trierer Weihnachtsmarkt: Verena Müller ist Deutsche Glühweinkönigin

Trierer Weihnachtsmarkt : Deutsche Glühweinkönigin: Verena Müller ist die Siebte, aber auch die Erste (Video)

Was die am Dienstag auf dem Trierer Weihnachtsmarkt gekrönte neue Deutsche Glühweinkönigin von ihren sechs Vorgängerinnen unterscheidet.

Im Reigen der Deutschen Glühweinköniginnen ist sie die siebte, in mancherlei Hinsicht aber die erste: „Die erste Verheiratete, die erste, die Mutter ist, und ich glaube auch, die erste richtig Blonde“, lacht Verena Müller. Letztere Aussage lässt sich nicht so ganz zweifelsfrei klären, aber die große Mehrheit der Vorgängerinnen war brünett:

So wie die Ur-Glühweinkönigin Nadine Thome. Im Dezember 2008 wurde die damals 23-Jährige noch von einer illustren Jury (mit Ross Antony) gecastet. Die Nachfolgerinnen Tatjana Conrad, Sabine Braunert, Anne-Catherine Ferber, Sarah Schmitt und 2018 Jordis Schweigstill mussten kein Auswahlverfahren mehr durchlaufen.

 Weihnachtsständchen für die neue Glühweinkönigin und das große Publikum vor der Bühne: der Kinder- und Jugendchor des Stadttheaters Trier singt zur festlichen Eröffnung des 40. Trierer Weihnachtsmarkts.
Weihnachtsständchen für die neue Glühweinkönigin und das große Publikum vor der Bühne: der Kinder- und Jugendchor des Stadttheaters Trier singt zur festlichen Eröffnung des 40. Trierer Weihnachtsmarkts. Foto: TV/Hans Krämer
Eröffnung des Trierer Weihnachtsmarkts

Auch Verena Müller aus Newel-Beßlich nicht: „Ich bin angesprochen und gefragt worden, ob ich wolle und mir das Amt auch zutraue.“ Antwort der 32-Jährigen: „Zwei Mal Ja! Schließlich ist es doch der Traum wohl jeder Frau, einmal Königin zu sein.“ Und von ihrem Job als Verkäuferin in Bekleidungsgeschäften von Patrick Sterzenbach (Vorsitzender der City-Initiative Trier) habe sie „gute Erfahrungen im Umgang mit Menschen gemacht. Auf Leute zugehen, Rede und Antwort stehen – das kann und mag ich“.

Genau das wird von ihr erwartet. Als Majestät ist sie in diesem Advent das „Gesicht“ des Trierer Weihnachtsmarkts, aber auch bundesweit die Repräsentantin des Winzerglühweins aus deutschem Anbau. Den gibt es in Trier in den Varianten Weiß (Müller-Thurgau) und – den mag Verena Müller besonders gerne – Rot (Dornfelder): „Aber höchstens zwei Becher am Tag. Danach steige ich auf Kinderpunsch um.“ Und liegt damit geschmacktstechnisch auf einer Wellenlänge mit ihrem sechsjährigen Sohn Lucas.

Die Krönung stand im Mittelpunkt der feierlichen Eröffnung des mittlerweile 40. Trierer Weihnachtsmarktes, der bis einschließlich 22. Dezember dauert. Jordis Scheigstill setzte ihrer Nachfolgerin das Diadem aufs Haupt, und dann gehörte die Domfreihof-Bühne dem Kinder- und Jugendchor des Theaters Trier (unter Leitung und am Akkordeon begleitet von Martin Folz).

Großer Jubel im Volk – und auch vereinzeltes Erstaunen und Namensverwirrung: Verena Müller? Es hat aber alles seine Richtigkeit. Bis vor kurzem hieß Verena noch Metzdorf mit Nachnamen. Am 9. September hat die Tochter des Neweler Ortsbürgermeisters Uwe Metzdorf geheiratet und den Familiennamen ihres Mannes Manfred Müller angenommen.

Verena, die Siebte, wird nicht die Letzte im Reigen der in Trier gekürten Glühweinköniginnen bleiben. Thomas Vatheuer (58), Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Trierer Weihnachtsmarkt: „Wir haben beim Deutschen Patent- und Markenamt die Marke ,Deutsche Glühweinkönigin’ um weitere zehn Jahre verlängert.“