Update: Jesusbild ist vom Trierer Moselufer verschwunden

Update: Jesusbild ist vom Trierer Moselufer verschwunden

Das Jesusbild, das für knapp zwei Wochen am Moselufer zu sehen war, ist verschwunden. Wer es weggenommen hat, ist eben so unklar, wie die Frage, wer es aufgehängt hat.

Freiluft-Ausstellung beendet: das Jesusbild ist vom Moselufer verschwunden. Foto: Michael Schmitz

Die Kunstakademie ist zwar gleich in der Nähe - doch wie ein von dort stammendes Kunstwerk sah das Bild eher nicht aus. Vielleicht stammte es von einer Hausentrümpelung oder vom Sperrmüll. Ein Jesusbild jedenfalls sorgte seit Anfang Oktober am Moselradweg auf dem westlichen Ufer für einiges Erstaunen bei Radlern, Joggern und Spaziergängern. Es hing auf einer Graffiti-verzierten Betonmauer, befestigt mit zwei Haken. Nach Kunst am Bau gab es in Trier also jetzt Kunst am Radweg.

Dem SWR war der ungewöhnliche Ausstellungsort, über den volksfreund.de am 8. Oktober berichtete, sogar einen kurzen Fernsehbeitrag wert.

Wer das Bild aufgehängt hatte, war nicht bekannt. Wer es weggenommen hat, ist ebenfalls unbekannt, denn seit einigen Tagen ist es wieder vom Ufer verschwunden. Ob es nun im Sperrmüll liegt oder nach der Freiluft-Ausstellung in einem Wohnzimmer über dem Sofa hängt, bleibt also offen.

Mehr von Volksfreund