Wachstum nicht um jeden Preis!

Wachstum nicht um jeden Preis!

Stadtentwicklung

Zur Berichterstattung über das Thema neue Baugebiete in Trier:

Die Vertreter der Bürgerinitiative gegen die Bebauung des Brubacher Hofs haben oft auf Planungsdefizite und negative Auswirkungen hingewiesen.
1. Die Verkehrssituation ist zu Stoßzeiten schon sehr problematisch. Es gibt nur eine einzige Zufahrtsstraße. Man rechnet mit einer Mehrbelastung von 5500 Fahrten täglich. Durch Castelnau 1 und 2 werden die Knotenpunkte zusätzlich belastet, so dass mit insgesamt 12 500 Mehrfahrten zu rechnen ist. Sinnvoller wäre ein Baugebiet im Tal, mit besserem Anschluss an ÖPNV, Fahrradwege und Bahnhaltepunkte.
Die lufthygienische Situation an den Hauptverkehrsstraßen ist sehr kritisch für die Gesundheit der Anwohner.
2. Einige Parteien werben damit, jungen Familien, Alleinerziehenden und Menschen mit geringer Rente die Chance auf günstigen Wohnraum zu geben. Warum wurde solcher Wohnraum nicht schon in den vergangenen 30 Jahren geschaffen? Sozialwohnungen der Stadt Trier wurden verkauft.
3. Das potenzielle Baugebiet Brubacher Hof grenzt unmittelbar an ein zu schützendes FFH-Gebiet, das wie die Baufläche ein beliebtes Naherholungsgebiet ist. 30 Hektar Wiesen, Äcker und Wege würden wegfallen.
4. Die Existenz dreier landwirtschaftlicher Betriebe würde zerstört, da es keine Ersatzflächen geben wird.
5. Ohne Brubacher Hof und Langenberg stehen der Stadt 90 Hektar bebauungsfähige Flächen zur Verfügung. Es besteht daher kein Zeitdruck.
6. Das Stadtplanungsamt behauptet, dass die Brücke über die Bahntrasse am Langenberg mindestens zehn Meter hoch sein müsste. Laut Recherchen muss die Brücke aber nur eine lichte Höhe von 5,6 Metern haben. Mit Brückenkorpus und Geländer ergeben sich maximal 8 Meter.
Für die Verwaltung wiegt die möglicherweise aufwendigere Grundstücksfrage auf dem Langenberg schwerer als zahlreiche negative Gutachten, die den Brubacher Hof betreffen. Solche Informationen wurden nicht an Bürger und Entscheidungsträger weitergegeben. Wir fordern eine Ablehnung des Brubacher Hofs als Neubaugebiet und rufen alle Bürger auf, sich an der Demonstration am Mittwoch, 8. März, 16 Uhr, vor dem Rathaus zu beteiligen.
Ingo Hennen
Trier

Mehr von Volksfreund