1. Region
  2. Vulkaneifel

Doppeljubiläum „700 & 70“ Nikolauskirche Daun

Kirche : Ein Gotteshaus mit einer bewegten Geschichte

Doppeljubiläum der Nikolauskirche: Bischof Stephan Ackermann kommt im September nach Daun.

(sts) Die Dauner Nikolauskirche wurde von Januar 2016 bis April 2019 für rund 900 000 Euro saniert, verbessert und verschönert. Auch mit Blick darauf, dass zwei Jubiläen zu feiern sind: zum einen das 700-jährige Bestehen des Gotteshauses, zum anderen ist es 70 Jahre her, dass sie nach Zerstörung und Wiederaufbau im Jahr 1949 wieder eingeweiht wurde. Die Kirche war bei einem Bombenangriff am 2. Januar 1945 stark in Mitleidenschaft gezogen worden.

Die Pfarrgemeinde Daun lädt zu einem Vortrag unter der Überschrift „Geschichte einer Kirche – Schicksalsjahre von St. Nikolaus“ ein. Am Mittwoch, 28. August, beleuchtet um 19.30 Uhr im Pfarrheim Daun (gegenüber der Nikolaus-Kirche) der Dauner Heimatforscher Alois Mayer die Geschichte von St. Nikolaus und im Besonderen die Zeit vor und nach der Zerstörung, dem Wiederaufbau und bis heute.

Dieser Vortrag dient der Einleitung der Feierlichkeiten des Doppeljubiläums „700 & 70“, das im Rahmen eines Pontifikalamts mit dem Trierer Bischof Stephan Ackermann am Sonntag, 8. September, um 14.30 Uhr begangen werden wird.