Hochzeit: Schöne Orte für den schönsten Tag im Leben

Hochzeit : Schöne Orte für den schönsten Tag im Leben

Die Hochzeit ist einer der aufregendsten und der wichtigsten Tage im Leben. Zwei Menschen haben sich gefunden, verliebt und wollen jetzt gemeinsam das Leben teilen.

Einige feiern diesen Tag in einem großen Kreis von Gästen, die anderen – ganz im Gegenteil – nur mit ihren Familienmitgliedern und liebsten Freunden. Für alle Beteiligten ist die Hochzeit ein schönes Erlebnis.

Aber alles beginnt mit den Vorbereitungen.

Zunächst sollte man sich genug Zeit für die Planung nehmen, um eine unvergessliche Traumhochzeit zu bekommen. Es muss nun mal viel organisiert werden. Neben der Auswahl des Hochzeitskleides, der Torte, der Ringe, der Dekoration, der Dienstleister und der Frisur ist vor allem der Veranstaltungsort für die Hochzeit sehr wichtig. Die Verliebten können sich das Ja-Wort an verschiedenen festlichen und auch ungewöhnlichen Plätzen geben.

Außer der traditionellen Eheschließung im Standesamt und in der Kirche wählen immer mehr Pärchen eine freie Trauung: im romantischen Schloss etwa oder in der freien Natur. Der Trend geht immer öfter zur Hochzeit im Freien: Die Brautpaare wollen ihren besonderen Tag am liebsten in einem außergewöhnlichen Rahmen genießen. Nicht jeder Trierer möchte die Ehe im Trauzimmer des mittelalterlichen Turms Jerusalem eingehen.

Doch wo sind Hochzeiten an außergewöhnlichen Orten in der Region eigentlich möglich? Die Woch hat bei den Verbandsgemeinden in der Region nachgefragt: Wo kann außerhalb der Rathausmauern geheiratet werden? Der große Woch-Überblick soll künftigen Eheleuten die Entscheidung erleichtern.

In der Verbandsgemeinde Daun zum Beispiel können die Verliebten die Eheschließung neben dem Trauzimmer im Rathaus auch auf der Burg Dreis organisieren. In der Burg können Eheschließungen von Mai bis Oktober jeweils am 1. Samstag im Monat sowie an festgelegten Freitagen gebucht werden. Insgesamt werden in Daun im Jahr rund 100 Eheschließungen beurkundet – davon 27 auf der Burg.

Das Bitburger Land bietet für die Trauungen neben dem Trauzimmer und dem Sitzungssaal im Rathaus auch die Trauung auf Schloss Hamm. Im gotischen Saal oder romanischen Gewölbe können die Ehepartner mit ihren Gästen anstoßen. Eine Terrasse bietet außerdem einen einzigartigen Hintergrund. Wer sich kirchlich trauen lassen möchte, kann das in der Barockkapelle auf Schloss Hamm tun.

In der Verbandsgemeinde Prüm ist eine Trauung beispielsweise im Alten Amt in Schönecken möglich – das Gebäude stammt aus dem 19. Jahrhundert.

Viele weitere Ideen für Orte, an denen man sich trauen lassen kann, lesen Sie im Hintergrund.