Leserbrief zum Ehrenamt in den Dörferv

Ihre Meinung : Lebens- und liebenswerte Dörfer

Zum Leserbrief „Vom Rebensaft bis Heimatgefühl“ (TV vom  7. August) schrieb Ossi Steinmetz:

Lieber Herr Thiel, herzlichen Dank für Ihre positive Darstellung und damit verbunden Ihres gewachsenen Eindrucks von Ihrer Heimatgemeinde Brauneberg. Nicht nur meckern und kritisieren, was alles in unseren Gemeinden schief läuft und was alles hätte anders und besser gemacht werden können, nein, sich einbringen und aktiv zu einer lebendigen Gemeinde (Gemeinschaft) beitragen, ist der Weg, der mehr denn je in einer zunehmend anonymisierten Ellbogengesellschaft gefragt ist. Die Pflege von Tradition und Brauchtum ist hier ein ganz wichtiger Baustein zu mehr Gemeinsamkeit und führt zwangsläufig zum Zusammenwachsen einer Gemeinde zu einer Dorfgemeinschaft.  

Ich habe als jahrzehntelanger leidenschaftlicher Ehrenamtler in Politik und Gesellschaft noch die Vision, dass das Leben auf dem Land, in einem Dorf, attraktiv und noch lebens- und liebenswerter gestaltet werden kann, solange es und hoffentlich immer mehr Menschen gibt, die sich mit Engagement für eine lebendige Gemeinschaft einsetzen nach dem Motto „Gemeinsam miteinander – füreinander“. Packen wir es gemeinsam an, engagieren wir uns aktiv in unseren Gemeinden und tragen so zu mehr Menschlichkeit in unserer Gesellschaft bei. So werden unsere Dörfer entgegen den Prognosen nicht aussterben, sie werden Heimat für Einheimische und Fremde, für Ausländer, Flüchtlinge und Zuzüge aus anderen Regionen unseres Landes, auch aus den Städten.

Mehr von Volksfreund