Petersplatz, Lesevilla und Gäßestrepper-Brunnen in Bitburg eingeweiht

Stadtentwicklung Bitburg : Petersplatz, Lesevilla und Gäßestrepper-Brunnen in Bitburg eingeweiht

„Der letzte Bauabschnitt des multifunktionalen Petersplatzes und seines Umfeldes hat ein hohes Maß an Toleranz und Einsatzbereitschaft abverlangt“, sagt Bürgermeister Joachim Kandels bei der feierlichen Einweihung am Freitag.

Foto: TV/Markus Angel

Von April 2018 bis Juli 2019 wurde rund um den Petersplatz im Anschluss an eine Bürgerbefragung und einen Architekten-Wettbewerb eine umfassende Neugestaltung des Platzes in Angriff genommen. Für viele Bitburger gehört der Petersplatz wie kein anderer Ort zum Herzen Bitburgs. Wie Bürgermeister Joachim Kandels in seiner Rede zur feierlichen Einweihung betonte, verlangte der letzte Bauabschnitt des multifunktionalen Petersplatzes und seines Umfeldes im Rahmen des Innenstadtausbaus ein hohes Maß an Toleranz und Einsatzbereitschaft ab. „Am Ende ist ein schön gestalteter Platz mit einer hohen Aufenthaltsqualität mit Brunnen, Bäumen und der Lesevilla herausgekommen,“ so Kandels in seiner Rede weiter. Gemeinsam mit der Landschaftsarchitektin Gisela Marta Stötzer, Ralf Mayeres, Leiter Bauhof Bitburg und den Bitburger Buchpaten wurden zunächst die neue und viel diskutierte Lesevilla enthüllt und der umgestaltete Gäßestrepper-Brunnen vor zahlreichen Gästen offiziell eingeweiht.

(ang)
Mehr von Volksfreund