Die Wies’n-Stürmer bringen Stimmung für rund 500 Zuhörer auf dem Gelände des Kirfer Angelsportvereins,

Party : Lederhosen, knackige Klänge und ein Buddha am Kirfer Weiher

Die Wies’n-Stürmer bringen Stimmung für rund 500 Zuhörer auf dem Gelände des Angelsportvereins, das auf besondere Weise dekoriert war.

Es muss nicht Oktober sein, und es braucht kein Festzelt, wenn die Wies’n-Stürmer den Stimmungsgipfel erklimmen wollen. Die acht Musiker aus Kirf hatten es bei ihrem Heimspiel nicht weit, denn Lothar Basten vom Kirfer Angelsportverein (ASV) machte es möglich, dass open air am Weiher gerockt werden konnte.

Die Titel wurden mit eigenen Arrangements der Besetzung angepasst.

Rund 30 Helfer des ASV, der Feuerwehren aus Kirf und Freudenburg, vom Sport- und Musikverein ließen es den gut 500 Zuhörern an nichts fehlen.

Richtig stimmungsvoll war auch das Areal am Weiher eingerichtet, von buntem Licht in den Bäumen bis zu einem kleinen Wasserfall mit Buddha. Cocktails ergänzten die üblichen „Wies’n-Getränke“.

Fisch gibt’s übrigens erst beim Weiherfest am 8. September, dafür aber gebraten und geräuchert.

Die Wies’n-Stürmer spielen ihr nächstes Konzert bei der Beuriger Quetschenkirmes am 6. September um 20 Uhr.

Weitere Informationen unter www.asv-kirf.de und www.wiesnstuermer.de

Mehr von Volksfreund