1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Natur: Neuer Platz für Eidechsen

Natur : Neuer Platz für Eidechsen

Im Brettenbachtal in Trier-Olewig entsteht derzeit im Rahmen eines ökologischen Ausgleichsprojekts auf circa zwei Hektar Ackerfläche ein Lebensraum für Mauereidechsen und weitere Reptilien.

Das Gelände wird laut dem Amt StadtGrün terrassiert und als Wiesenfläche mit Steinwällen, Gebüschen und Obstbäumen angelegt. Die Hecken blieben im Wesentlichen erhalten, heißt es. Baufahrzeuge fahren das  Gelände laut Stadtverwaltung über den Retzgrubenweg an.

Das Projekt sei ein Ausgleich für eine Verbindungsstraße, die nächstes Jahr in Trier-West entstehen soll, heißt es. Dadurch fielen Biotopstrukturen für  geschützte Tierarten wie Mauer- und Zauneidechse, Schlingnatter, Fledermäuse und einige Vogelarten weg.

Über ein Projekt auf dem ehemaligen Remondisgelände könnten in Trier-West die Eingriffe nur begrenzt ausgeglichen werden, erklärt die Stadt. Deshalb gebe es das Projekt in Olewig, das 258 000 Euro kostet. In Trier-West werden 338 000 Euro investiert.