Konzer Leichtathletin Sophia Junk bei Staffel-WM in Japan dabei

Staffel-Weltmeisterschaft : Konzerin Sophia Junk bei Staffel-WM in Japan dabei

Staffel-Weltmeisterin der U-20-Juniorinnen war Sophia Junk im vergangenen Jahr. Am zweiten Sonntag im Mai (12. Mai) vertritt die aus Konz stammende Sprinterin der LG Rhein-Wied die deutschen Farben bereits in der Erwachsenenklasse.

Bei den IAAF World Relays im japanischen Yokohama startet die 20-Jährige in der 4 x 200-Meter-Staffel. Einen Monat lang hat sich Junk mit rund 30 weiteren der schnellsten deutschen Sprinter in Okinawa auf der japanischen Südinsel auf die inoffizielle Staffel-Weltmeisterschaft vorbereitet. Für Junk, Katrin Fehm (ESV Amberg), Jessica-Bianca Wessolly (MTG Mannheim) und Jennifer Montag (TSV Bayer 04 Leverkusen) geht es dabei im nicht-olympischen Wettbewerb darum, bei den „Großen“ Erfahrungen zu sammeln. Die Staffeln über 4 x 100 Meter, 4 x 400 Meter und die neue Mixed-Staffel über 4 x 400 Meter (zwei Frauen, zwei Männer) wollen mit einem Platz unter den besten Zehn frühzeitig die Qualifikation für die Weltmeisterschaften in Doha in Herbst klarmachen.

Ein bisschen dürfte Junks Team aber auch auf die vorderen Plätze schielen. Immerhin gehörten außer der 22-jährigen Wessoly alle Läuferinnen zur U-20-Weltrekordstaffel von 2017. Und bei den letzten World-Relays 2017 holte das deutsche 4 x 200-Meter-Quartett die Silbermedaille.

Internetseite

Mehr von Volksfreund