1. Blaulicht

Trittenheim/Klüsserath: Zeuge verfolgt Unfallfahrer und verhilft Polizei zu weiterer Entdeckung​

Durchsuchung : Betrunkener flüchtet nach Verkehrsunfall: Zeuge verfolgt ihn und verhilft der Polizei zu weiterer Entdeckung

Nach seinem Crash stand die Polizei bei dem mutmaßlichen Unfallfahrer vor der Tür. Dann war zu sehen, dass er etwas auf dem Dach verstecken wollte.

Am Samstag, 30. Juli kollidierte gegen 12.55 Uhr ein roter BMW auf der B 53 in Höhe Klüsserath mit den dortigen Schutzplanken. Ein Zeuge, der den Verkehrsunfall beobachten konnte, stellte bereits vor dem Verkehrsunfall fest, dass der PKW in Schlangenlinien fuhr.

Nach dem Verkehrsunfall, versuchte der Zeuge den Verursacher vor Ort aufzuhalten. Dieser verließ jedoch mit quietschenden Reifen die Unfallörtlichkeit. Davon nicht aufgehalten, verfolgte der Zeuge den Verursacher, der zu seinem Wohnanwesen in Trittenheim fuhr. Der Zeuge wartete dort auf die bereits informierte Streife der Polizeiinspektion Schweich.

Aufgrund einer guten Beschreibung des Zeugen konnte der Verkehrsunfallverursacher schnell ausfindig gemacht werden. Da die Wohnungstür nicht geöffnet wurde, wurde ein Beschluss erwirkt, um die Wohnung zu betreten. Währenddessen konnte bereits beobachtet werden, wie die männliche Person versuchte, Schuhkartons auf dem Dach zu verstecken.

Im späteren Verlauf konnte der Verkehrsunfallverursacher in der Wohnung angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Da starker Alkoholgeruch festgestellt werden konnte und er womöglich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.

Im Rahmen einer weiteren Durchsuchung der Wohnung konnten schließlich zahlreiche Schuhkartons mit neuen Schuhen verschiedener Größen und originalverpackte Sportkleidung im Gesamtwert von etwa 5000 Euro aufgefunden werden. Da es sich vermutlich um Hehlerware handelte, wurden die Gegenstände sichergestellt. Auch konnten geringste Mengen, bzw. Utensilien für den Konsum von Betäubungsmitteln aufgefunden werden. Der 22-Jährige wurde vorläufig festgenommen.

Sollten andere Verkehrsteilnehmer zuvor von dem roten BMW gefährdet worden sein, bittet die Polizei um Hinweise bei der Polizeiinspektion in Schweich unter Telefon 06502/91570.