1. Die Woch

Unsere Vereine: Ein Ständchen zum 200. Geburtstag

Unsere Vereine : Ein Ständchen zum 200. Geburtstag

(red) Unter dem Motto „Musik verbindet uns seit 200 Jahren“ feiert der Musikverein Neuerburg 1821 im Jahr 2021 sein 200-jähriges Jubiläum. Damit ist er der älteste Musikverein in Rheinland-Pfalz und kann auf mehr als 200 Jahre Vereinsgeschichte zurückblicken.

Über die eigentliche „Neuerburger Musik“, wie sie seit jeher in unserem Städtchen genannt wurde, gibt es erste Aufzeichnungen aus dem Jahr 1765. In den Burgpapieren aus diesem Jahr ist von „Musikanten, die zur Kirmes die Heilige Messe und bei der Prozession spielten“ die Rede. Aufzeichnungen aus dem Jahr 1794 zufolge, emigrierten während der Französischen Revolution zwei Familien namens Picard und Tinette aus der Garnisonsstadt Koblenz nach Neuerburg. Es ist anzunehmen, dass die beiden Familienoberhäupter Militärmusiker waren und die Neuerburger Jungen und Männer in der edlen Kunst der Musik ausbildeten.

Am 15. Juli 1821 entsteht aus der „Neuerburger Musik“ der „Neuerburger Stadtmusikverein“. Ein Mitgründer des Vereins war Johann Baptist Zinnen, geboren am 23. Juli 1796 in Neuerburg, der Vater des luxemburgischen Nationalkomponisten Johann Anton Zinnen. Es ist mit großer Wahrscheinlichkeit anzunehmen, dass Johann Baptist Zinnen auch der erste Dirigent des Neuerburger Musikvereins war.

Der Deutsch-Französische Krieg in den Jahren 1870 und 1871 sowie die zwei Weltkriege haben ihre Spuren im Musikverein hinterlassen. Dennoch wird in Neuerburg immer Musik gemacht. Dies ist vielen engagierten und musikbegabten Männern zu verdanken, unter anderem Michel Bergum, Johann Hennes oder Anton Gralingen, die als Vorsitzende und Dirigenten die Arbeit im Verein sowie die Ausbildung der Musikjugend stark prägten.

Ab 1950 ist die Geschichte des Musikvereins eng mit den Neuerburger Familien Klinkhammer und Roth verbunden. Die musikalische Entwicklung des Vereins wurde durch die Familie von Franz Klinkhammer und seinen Söhnen Norbert und Helmut vorangetrieben. Durch ihr musikalisches Talent und ihre Hingabe zum Verein, sorgten sie für das hohe Spielniveau des Orchesters und damit für viele Höhepunkte in der Vereinsgeschichte (siehe Infobox). Helmut Klinkhammer ist es auch zu verdanken, dass der Verein seit 1994 über 23 Jahre lang vom belgischen Dirigenten Danny Heuschen geleitet wurde.

Ohne die organisatorische Arbeit im Hintergrund waren die Erfolge des Musikvereins jedoch unvorstellbar. Hier sind vor allem die Ersten Vorsitzenden und ihre Vorstände zu erwähnen, allen voran die späteren Ehrenvorsitzenden Matthias Roth und sein Sohn Erhard sowie unser das heute noch aktive Vorstandsmitglied Reiner Roth.

Mit viel Vorfreude, Mühe und Begeisterung plant der Musikverein Neuerburg seit Mitte 2019 sein großes Jubiläumswochenende, das Anfang Mai 2021 anlässlich des 200-jährigen Bestehens stattfinden sollte. Mit Ausbruch der Pandemie im Frühjahr 2020 erhielten die laufenden Vorbereitungen durch die Beschränkungen für kulturelle Veranstaltungen einen herben Rückschlag, weshalb das Jubiläumswochenende nun erst im Jahr 2022 stattfindet, und zwar von Freitag, den 13. Mai 2022 bis Sonntag, den 15. Mai 2022.

Zu Jahresbeginn 2019 hat Matthias Schons die musikalische Leitung des Musikvereins Neuerburg 1821 übernommen. Seit seiner Kindheit spielt Matthias Tuba und Klavier. Nach dem Abitur studierte er in Siegen Musik und Geschichte auf Lehramt und kehrte nach Abschluss des Referendariats in Bonn in seine Heimat zurück, wo er seitdem als Lehrer am St. Josef-Gymnasium Biesdorf arbeitet. In einem Interview, das der Verein vor kurzem mit ihrem Dirigenten führte, antwortete Matthias Schons auf die Frage, wie er junge Menschen davon überzeugen würde, ein Instrument zu erlernen mit „Kinder müssen bei erfahrenen Musikern sehen und hören, was man mit einem Instrument alles machen kann. Sie sollen ausprobieren und ein Gefühl für die unterschiedlichen Instrumente bekommen. Für jedes Kind gibt es ein Schlüsselerlebnis, warum es ein Instrument lernen will. Deshalb ermutige ich alle Eltern, mit ihren Kindern auf Konzerte zu gehen, damit sie die Faszination von Live-Musik erleben können, und die Schulen und Vereine, den Kindern Instrumente in die Hand zu geben und sie ausprobieren zu lassen.“

Seit 2019 hat der Musikverein Neuerburg 1821 wieder ein eigenes Jugendorchester unter der Leitung von Dirigentin Hannah Roppes und der Betreuerin Nadine Audrit. Aktuell sind neun junge Musikbegeisterte im Alter von 13 bis 15 Jahren im Jugendorchester aktiv und treffen sich immer freitags von 18 bis 19 Uhr zu einer Probe im Probenraum des Musikvereins in der Stadthalle Neuerburg. Der Musikverein würde sich freuen, wenn sich weitere Kinder und Jugendliche, die Spaß am gemeinsamen Musizieren haben, dem Jugendorchester anschließen.

Neben der Probenarbeit für musikalische Anlässe ist den Mitgliedern des Vereins auch das soziale Miteinander sehr wichtig. So finden jedes Jahr vor dem Jahreskonzert im November Probenwochenenden statt oder es werden gemeinsame Ausflüge unternommen. Gesellige Abende im Anschluss an Proben oder Versammlungen stärken das Zusammengehörigkeitsgefühl.

Die Verantwortlichen hoffen, dass es dem Verein vergönnt sein möge, auf dem vor 200 Jahren begonnen Weg mit wachsendem Erfolg fortzuschreiten, und dass der ehrenvollen Vergangenheit eine ebenso ehrenvolle Zukunft folgen möge –  getreu den Worten von Johann Wolfgang von Goethe, die zum Motto des Vereins geworden sind: „Was du ererbt von deinen Vätern hast, erwirb es, um es zu besitzen.“

Veranstaltungen im Jubiläumsjahr 2021:

Donnerstag, 15. Juli

Geburtstagsständchen anlässlich des Gründungsdatums des Musikvereins ab 19.30 Uhr auf dem Marktplatz Neuerburg

Freitag, 27. August Konzert im Rahmen des Musikalischen Sommers Neuerburg, ab 19.30  Uhr auf dem Marktplatz Neuerburg

Samstag, 13. November

Jubiläumskonzert des Musikvereins Neuerburg 1821 ab 19.30 Uhr in der Stadthalle Neuerburg

Viele weitere Einblicke in die Vereinsgeschichte sowie aktuelle Informationen und Impressionen aus dem Vereinsleben gibt es auf der Homepage des Musikvereins Neuerbur 1821 unter

www.mv1821-neuerburg.de

 Das älteste Foto im Besitz des Vereins ist eine Aufnahme aus dem Jahr 1857. Nach Angaben des Vereins handelt es sich dabei um die älteste bekannte Aufnahme eines Musikvereins in Deutschland.
Das älteste Foto im Besitz des Vereins ist eine Aufnahme aus dem Jahr 1857. Nach Angaben des Vereins handelt es sich dabei um die älteste bekannte Aufnahme eines Musikvereins in Deutschland. Foto: MV Neuerburg
 Das Jugendorchester des Musikvereins Neuerburg.
Das Jugendorchester des Musikvereins Neuerburg. Foto: Musikverein Neuerburg
  Norbert Klinkhammer (links) hat 1952 bei der Fronleichnamsprozession seinen ersten Auftritt mit der Trompete beim Musikverein Neuerburg. Später hat er seine Liebe zur Tuba entdeckt und spielt sein 70 Jahren aktiv im Verein. Fünf Jahre war er Dirigent und 25 Jahre lang hat er sich als Zweiter Vorsitzender im Vorstand engagiert. Dirigent Matthias Schons (rechts) hat Anfang 2019 die musikalische Leitung übernommen.
Norbert Klinkhammer (links) hat 1952 bei der Fronleichnamsprozession seinen ersten Auftritt mit der Trompete beim Musikverein Neuerburg. Später hat er seine Liebe zur Tuba entdeckt und spielt sein 70 Jahren aktiv im Verein. Fünf Jahre war er Dirigent und 25 Jahre lang hat er sich als Zweiter Vorsitzender im Vorstand engagiert. Dirigent Matthias Schons (rechts) hat Anfang 2019 die musikalische Leitung übernommen. Foto: Fotostudio Höffler, Neuerburg
 Dirigent Matthias Schons hat Anfang 2019 die musikalische Leitung übernommen.
Dirigent Matthias Schons hat Anfang 2019 die musikalische Leitung übernommen. Foto: Fotostudio Höffler, Neuerburg

Seit Beginn des Jubiläumsjahres 2021 veröffentlicht der Verein dort wöchentlich spannende Rückblicke in die 200-jährige Vereinsgeschichte.