1. Die Woch

Konzerte: „Musikgenuss auf höchstem Niveau“

Konzerte : „Musikgenuss auf höchstem Niveau“

Auch in diesem Sommer folgt das Konz Musik Festival vom 20. bis 29. August seinem Motto.

(red) Dem Konz Musik Festivalteam um Joseph Moog (Künstlerischer Leiter), Johannes Tittel (Kulturbeauftragter Stadt Konz) und Winfried Manns (Vorsitzender) ist es gelungen, ein attraktives Konzept mit Weltklassekünstlern vom 20. bis 29. August zu konzipieren, dass den aktuellen Auflagen des Landes Rheinland-Pfalz im Zuge von Covid-19 zu 100 Prozent gerecht wird. Ein besonderes Augenmerk gilt in diesem Jahr der auf der Tradition der Konzer Sommerkonzerte basierenden, ins Festival integrierten Meisterakademie für Violine, Viola, Cello, Klavier und Schlagzeug, in deren Rahmen ausgewählte junge internationale Talente der Kammermusik bei namhaften Dozenten wichtige Anregungen erhalten und eigene Konzerte gestalten.

Das Konz Musik Festival beginnt im „Zelt Gottes unter den Menschen“, der architektonisch und akustisch herausragenden Kirche St. Nikolaus in Konz. Am Freitag, 20. August, 19.30 Uhr, wird der renommierte Cellist Alexander Hülshoff erwartet, der auch die prestigeträchtige Institution Villa Musica leitet und das Festival gemeinsam mit dem künstlerischen Leiter Joseph Moog am Klavier mit Werken von Chopin und Saint-Saëns eröffnet.

Tags darauf zur gleichen Zeit zeichnet Moog gemeinsam mit Klavier-Duopartner Kai Adomeit auf der Freiluftbühne am malerischen Zusammenfluss von Saar und Mosel in Konz die Schönheiten der Flusslandschaft musikalisch auf zwei Steinway-Flügeln nach.

Am Sonntag, 22. August, 11 Uhr, gastiert in der Galeria Contemporanea in Oberbillig das Ensemble Présence und ab 17 Uhr kann man im Weingut Cantzheim beim Auftritt von Pianoreed den Klängen von Jazz und den Aromen des vorzüglichen Weinsortiments nachspüren. Weiter geht es am Mittwoch, 25. August, um 17 Uhr in den Arkaden des Klosters St. Bruno in Konz-Karthaus mit dem weltberühmten „Karneval der Tiere“ von Camille Saint-Saëns. Benjamin Schäfer vom Orchestre Philharmonique du Luxembourg leitet die jungen Mitglieder der neuen Meisterakademie des Festivals und moderiert das Jugendkonzert. Abends um 19.30 Uhr lädt Joseph Moog in der Kirche St. Peter in Wincheringen die Holzbläsersolisten der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz in der Formation Moog & Friends zu einem wahren Heimspiel mit Werken von Mozart und Thuille ein.

Die Waldbühne in Konz wird am Donnerstag, 26. August, um 19.30 Uhr zum Ort des Geschehens und bietet mit The Twiolins einen ganz besonderen Hörgenuss zwischen Barock und Tango.

Das zweite Festivalwochenende beginnt mit dem Konzert „Spotlight Junge Musiker“, dem Abschlusskonzert der Meisterakademie am Freitag, 27. August, um 19.30 Uhr in der Kirche St. Nikolaus in Konz. Hier werden die Studenten gemeinsam mit ihren Dozenten eine musikalische Weltreise präsentieren, die auf verblüffende Weise erlesene Streicherklänge mit Klavier und Schlagzeug kombiniert.

Den krönenden Abschluss bilden zwei Open-Air-Konzerte: Am Samstag, 28. August, werden beim Auftritt des Luxembourg Jazz Orchestra um 19.30 Uhr auf dem Weingut Van Volxem in Wiltingen satte Big-Band-Sounds erwartet, während am Sonntag um 19.30 Uhr die Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz mit seinem britischen Chefdirigenten Michael Francis sinfonische Werke von Mozart, Mendelssohn und Honegger aufführt.

Das Festival endet zeitgleich mit dem traditionellen Gastspiel des Pianisten William Cuthbertson im Haus Beda in Bitburg. Johannes Tittel und Winfried Manns betonen, dass alle Musikfreunde auch aus den umliegenden Nachbarländern Luxemburg, Frankreich und Belgien herzlich dazu eingeladen sind, die Veranstaltungen des Konz Musik Festivals zu besuchen.

„Wir freuen uns, gemeinsam mit unseren Gästen wieder Kultur live zu erleben! Bei uns wollen wir in diesem Sommer unter Einhaltung aller Sicherheitsstandards sorgenfreien Musikgenuss ermöglichen“, sagt der künstlerische Leiter Joseph Moog und verweist auf die Bedeutung der Kontinuität des jungen Festivals.

Tickets sind erhältlich online unter www.konzmusikfestival.de oder bei Ticket Regional.