| 10:55 Uhr

Mechernich
Freilichtmuseum feiert Jubiläum

Mechernich. Das LVR-Freilichtmuseum Kommern wird 60 Jahre alt. Zum Jubiläum gibt es am Sonntag, 10. Juni, um 11 Uhr einen Festakt im historischen Tanzsaal des Museums. Mit einer Revue setzen die Holly Hoppers die Epochen des Museums in Szene.

Anschließend wird die Ausstellung „Kommern. Ein Blick zurück“ eröffnet. Die Schau zeigt die Entwicklung des Museums und rückt für die Sammlungsgeschichte beispielhaft stehende Objekte ins Licht.

Mit der Sammlung von Objekten und Dokumenten war unmittelbar nach Gründung des Museums 1958 begonnen worden. Noch im selben Jahr errichteten die Museumshandwerker auf dem Gelände die ersten ländlichen Gebäude, darunter die Bockwindmühle aus Titz. Sie gilt bis heute als Wahrzeichen des inzwischen flächenmäßig größten Freilichtmuseums Deutschlands.

Heute lassen jährlich mehr als 220 000 Gäste den Alltag der Menschen im Rheinland in den letzten 500 Jahren Revue passieren. Auf dem 100 Hektar großen Museumsgelände haben bis zum Jubiläumsjahr rund 75 Gebäude ihren zweiten Standort gefunden. In den vier regionalen Baugruppen lässt sich die Zeit vom 16. bis zum Ende des 19. Jahrhunderts nachvollziehen. In den Ausstellungspavillons rund um den „Museumsplatz“ erwarten stets mehrere Wechselausstellungen die Gäste. In den kommenden Jahren wird der Fokus auf dem Ausbau des Marktplatzes Rheinland liegen.

Zum Museumsjubiläum erscheint ein bebilderter Festband. Die Beiträge dokumentieren das Fachwissen, den Einsatz und die Kreativität der Museumsteams in den letzten 60 Jahren – im Bauhof, in Wissenschaft, Pädagogik, Service und Verwaltung.