Mehr Kitas für Konz und Umgebung

Konz : Mehr Kitas für Konz und Umgebung

Rund um die Saar-Mosel-Stadt werden weitere Kitas ausgebaut

(cmk) Das neue Kita-Zukunftsgesetz bringt auch einen Rechtsanspruch auf eine Ganztagsbetreuung von sieben Stunden mit sich. Deshalb muss folgerichtig auch ein Mittagessen angeboten werden. Michael Naunheim, Pressesprecher der Konzer Verwaltung, weist auf die Folgen für die Kommunen hin: Viele Kitas müssten zum Beispiel technisch und baulich umgerüstet werden. Es würden zum Beispiel größere Küchen notwendig. „Derzeit prüfen wir alle kommunalen Kitas und Kitas, bei denen eine kommunale Bauträgerschaft besteht, auf notwendige Änderungen“, sagt Naunheim.

Es gibt aber auch weitere Kita-Ausbaupläne und -arbeiten in der Verbandsgemeinde. Im Konzer Stadtteil Oberemmel werde entsprechend dem festgestellten Bedarf ein weiterer Gruppenraum (45 Quadratmeter) sowie die benötigten Nebenräume geschaffen. Die Küchengröße werde mit Blick auf das Kita-Zukunftsgesetz angepasst. „Aktuell sind wir in der Planungsphase“, sagt Naunheim. „Wir rechnen mit einer etwa 18-monatigen Bauphase.“

Eine weitere größere Maßnahme ist die geplante Sanierung der Kita Lorenz-Kellner im Stadtteil Karthaus: Dort steht eine „Erweiterung mit dringend benötigten zusätzlichen Nebenräumen“ an. Noch in diesem Jahr soll der Planungsauftrag vergeben werden.

In Nittel wird zurzeit das alte Pfarrhaus saniert und als Kita umgestaltet. Dort stehen die Arbeiten laut der Konzer Verwaltung kurz vor dem Abschluss. „Hier wurden zwei Gruppenräume sowie das notwendige Nebenraumprogramm geschaffen“, sagt Naunheim. „Darüber hinaus steht auch die Dachsanierung des Kita-Haupthauses an. Die Kosten dafür liegen bei etwa 400 000 Euro.

In Pellingen werden zusätzliche Gruppen- und Nebenräume gebraucht. Weil das alte Gebäude nicht mehr den Anforderungen gerecht werde, soll ein neues Gebäude gebaut werden, erklärt Naunheim. „Bis zur Realisierung wird für eine zusätzliche Gruppe ein Ausweichquartier in der Grundschule geschaffen.“ Das soll bis zum Beginn des neuen Kindergartenjahrs im August fertiggestellt sein. Die Kostenschätzung für das neue Gebäude liegt noch nicht vor.