1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

"Präzise wie ein Schweizer Uhrwerk"

"Präzise wie ein Schweizer Uhrwerk"

TRIER. (red) Ein Urgestein der Kreisverwaltung geht in den Ruhestand. Nach 30 Jahren als Leiter des Schulamtes verabschiedete Landrat Richard Groß Oberamtsrat Adalbert Fuchs im Beisein vieler langjähriger Kollegen.

"Präzise wie ein Schweizer Uhrwerk, dabei ruhig und menschlich, haben Sie dieses wichtige Amt geleitet und entscheidend dazu beigetragen, dass die Schulen im Landkreis auch über die Kreisgrenzen hinaus einen ausgezeichneten Ruf haben", betonte der Landrat in seiner Verabschiedungsrede. Adalbert Fuchs, geboren und wohnhaft in Wasserliesch, begann 1959 seine Lehre im Landratsamt Saarburg, wo er zunächst in der Finanzabteilung tätig war. 1970 wurde er ins Beamtenverhältnis übernommen und wechselte im selben Jahr in die Schulabteilung der neu gebildeten Kreisverwaltung Trier-Saarburg. Im Sommer 1974 wurde ihm die Leitung der Schulabteilung anvertraut, die er von diesem Zeitpunkt an inne hatte. Neben umfangreichen Schulbaumaßnahmen gehörte die Zusammenarbeit mit den Leitern der in der Trägerschaft des Kreises stehenden Schulen zu seinen Aufgaben. Daneben war er über Jahrzehnte Geschäftsführer der Kreisvolkshochschule, Ausbilder für den Verwaltungsnachwuchs und von 1984 bis 1990 Vorsitzender des Prüfungsausschusses für die Verwaltungsfachangestellten sowie Vorsitzender des Personalrates der Kreisverwaltung in den Jahren 1974 bis 1984.