1. Region
  2. Luxemburg

Mann fliegt mit seinem Auto 100 Meter durch die Luft und bleibt unverletzt

Mann fliegt mit seinem Auto 100 Meter durch die Luft und bleibt unverletzt

Auf regennasser Fahrbahn kommt ein Autofahrer in Luxemburg von der Straße ab. Bei dem Unfall fliegt sein Fahrzeug mehr als 100 Meter durch die Luft, teilweise in drei bis vier Meter Höhe. Wie durch ein Wunder wird der Fahrer dabei nicht verletzt.

In Luxemburg, zwischen Hosingen und Rodershausen, ist ein Mann mit seinem Auto von der regennassen Straße abgekommen. Das Skurrile dabei: Der Mann flog mit seinem Auto etwa 100 Meter durch die Luft und einen Hang runter. Dabei streifte er mehrere Bäume in vier Meter Höhe, bevor er mit seinem Auto auf dem Boden aufschlug. Wie durch ein Wunder blieb der Fahrer unverletzt.

Weil er in der Dunkelheit die Orientierung verloren hatte und er wegen des fehlenden Handy-Empfangs auch keine Hilfe rufen konnte, entschied sich der Mann die gesamte Nacht in seinem zerstörten Auto zu bleiben. Erst bei Sonnenaufgang kletterte er den Berg zur Straße hoch. Dort halfen ihm vorbeikommende Autofahrer. Die Polizei brachte den Mann dann ins Krankenhaus.

Quelle: Tageblatt.lu