1. Sport
  2. Fußball
  3. Regional

Verpasste Salmrohrer Chancen: 0:2-Niederlage in Saarbrücken

Verpasste Salmrohrer Chancen: 0:2-Niederlage in Saarbrücken

Der Abschluss des an sich äußerst erfolgreichen Jahres ist dem FSV Salmrohr gründlich misslungen. Der Aufsteiger in die Fußball-Oberliga Südwest unterlag beim 1. FC Saarbrücken II mit 0:2 (0:0) und verlor außerdem noch Toptorjäger Dino Toppmöller mit einer Roten Karte.

Saarbrücken. Die ohnehin mit dem letzten Aufgebot planenden Salmtaler mussten noch vor Spielbeginn einen ihrer Schlüsselspieler streichen. Wegen Knieproblemen kam Johannes Kühne auf ärztlichen Rat nicht zum Einsatz.
FSV-Trainer Robert Jung überraschte die Saarländer, die von den vergangenen Spielen nur eins verloren hatten, mit einer 4-3-2-1-Taktik und nicht Toppmöller, sondern Matondo Makiadi als einziger Spitze. Mit diesem System kamen die Gastgeber lange Zeit nicht zurecht. Der FSV erspielte sich drei hundertprozentige Torchancen, die aber ungenutzt blieben. Zweimal retteten im ersten Abschnitt Abwehrspieler für ihren bereits geschlagenen Schlussmann Tim Christiansen. Zunächst bei einem Schuss von Makiadi, danach bei einem Kopfball von Andreas Hesslein.
Ebenfalls noch im ersten Abschnitt hatte Makiadi eine weitere Chance, verzog aber knapp. Dagegen blieb Gästeschlussmann Karl-Heinz Kieren beschäftigungslos.
Quasi aus dem Nichts ging der FCS in Führung, als Abduhl Kizmaz einen Stellungsfehler der FSV-Abwehr ausnutzte und eine hohe Flanke über die Linie beförderte. Auch der zweite Gegentreffer, der den Endstand bedeutete, gehört in die Kategorie "überflüssig". Ein Saarbrücker Freistoß fand im Fünfmeterraum Markus Pazurek, der keine Mühe hatte, den Ball über die Linie zu befördern.
Kurz darauf sah Dino Toppmöller nach einem Foul die Rote Karte, weil er in einen Zweikampf grätschte, aber einen Wimpernschlag zu spät kam und nur die Beine seines Gegenspielers traf. Nach Rücksprache mit dem Schiedsrichter hofft Jung auf Milde, "weil er das Foul wohl nicht als Absicht gewertet hat". Nach der Dezimierung ergaben sich für die Gäste keine Torchancen mehr. wir

FSV Salmrohr: Kieren - Adams, Hohns, Förg. Bösen (65. Meschak) - Schraps, Hesslein (82. Mees), Fischer (80. Schmidt) - Adrian, Toppmöller - Makiadi

Tore: 1:0 (55.) Kizmaz, 2:0 (65.) Pazurek

Rote Karte: Toppmöller (69., Salmrohr)

Schiedsrichter: Deyerling (Ludwigshafen)

Zuschauer: 120