1. Sport
  2. Laufen

X-Duathlon: Ein junger Wilder jagt den deutschen Meister 

X-Duathlon : Ein junger Wilder jagt den deutschen Meister 

Beim X-Duathlon in Trier fordert Tim Dülfer Titelverteidiger Jens Roth heraus – Vergünstigte Anmeldephase endet Mittwoch.

„Ich will das Ding gewinnen!“ Mit dieser Kampfansage fordert Tim Dülfer am Sonntag, 4. März, (Beginn: 9 Uhr) den deutschen Crossduathlon-Meister Jens Roth heraus. Und das ausgerechnet beim vom Trierischen Volksfreund präsentierten BMW-Cloppenburg- X-Duathlon.

Im Trierer Weißhauswald sicherte sich Roth vor Jahresfrist den nationalen Titel in der Kombination aus Crosslauf und Mountainbike fahren. Wie der spektakuläre Wettkampf mit seinen beiden Disziplinen ist auch Dülfers Ansage zweifach pikant. Denn Roth ist nicht nur der Titelverteidiger im Cross der Asse, sondern auch Dülfers Vereinskamerad beim X-Duathlon-Ausrichter Tri Post Trier.
„Dass das eine sehr harte Nummer wird, ist mir klar. Aber dafür trainiere ich intensiv. Ich bin bereit, im Rennen etwas zu riskieren. Das kann natürlich in die Hose gehen, aber ein spannendes Rennen kann ich allemal versprechen“, sagt Dülfer. Er weiß, dass es ein Ritt auf Messers Schneide wird. Seine läuferische Form bewies Dülfer zu Jahresbeginn als überlegener Langstreckensieger bei den Bezirks-Crosslauf-Meisterschaften.

Die Frage ist, ob er auf der Radstrecke den Kontakt zu Roth halten kann, ohne sich vollkommen zu verausgaben. Doch nach einer verkorksten Saison 2017, in der das Epstein-Barr-Virus den 23-Jährigen ausbremste, ist der Student der Erziehungswissenschaften an der Universität Trier heiß auf sportliche Erfolge.

Jubeln konnte Dülfer auch schon  beim X-Duathlon. Vor zwei Jahren belegte er im Cross der Asse über fünf Kilometer Laufen, 23,2 Kilometer Mountainbike fahren und noch einmal 2,5 Kilometer Laufen den vierten Platz. Seine Ausdauersportkarriere startete Dülfer 2012 als Sieger der X-Duathlon-Volksdistanz. Das Jedermannrennen, in dem auch Staffeln startberechtigt sind (ein Läufer, ein Radfahrer) führt auf den ersten beiden Abschnitten über die Hälfte der Asse-Distanzen. Der abschließende Lauf ist ebenfalls 2500 Meter lang.

Außerdem bietet Tri Post Trier noch Wettbewerbe für den Nachwuchs auf nach Alter gestaffelten Distanzen an. Am morgigen Mittwoch, 31. Januar, endet die verbilligte Anmeldephase auf www.x-duathlon.de. Gut vier Wochen vor der Veranstaltung liegen bereits 150 Anmeldungen aus zehn Nationen vor.