1. Sport
  2. Laufen

Höhenflug von Chiara Bermes geht bei IRT-Läufermeeting Föhren weiter

Laufen : Chiara Bermes' Höhenflug geht weiter (Fotos)

Die 27-Jährige vom Lauftreff Schweich pulverisierte beim IRT-Läufermeeting der LG Meulenwald Föhren ihre Zehn-Kilometer-Bestzeit auf 35:19 Minuten und wurde überlegen Rheinlandmeisterin.

Chiara Bermes knüpft da an, wo sie vor einer Sommer-Wettkampfpause aufgehört hat: bei persönlichen Bestzeiten, die zu den schnellsten je erzielten in der Region Trier gehören. Beim neunten IRT-Läufermeeting der LG Meulenwald Föhren pulverisierte die 27-Jährige vom Lauftreff Schweich (LTS) am Sonntagnachmittag ihren bisherigen persönlichen Zehn-Kilometer-Rekord. Bermes steigerte sich um mehr als zwei Minuten auf 35:19 Minuten. Schneller waren aus Vereinen der Region Trier bisher nur Gesa Krause (Silvesterlauf Trier/33:32), Michaela Schedler (PST Trier/34:12) und Christina Mohr (LG Vulkaneifel/34:31). Nur 35 Deutsche waren in diesem Jahr bisher schneller.

„Ich wollte eine 35er Zeit laufen, aber dass es eine so tiefe 35 wird, habe ich nicht gedacht“, erzählt Chiara Bermes. Trotz idealer Bedingungen, bei 15 Grad und nahezu Windstille, war es für die Mathematikerin kein ganz einfacher Lauf. „Ich musste sechs Kilometer allein laufen“, berichtet sie. „Der Mann, der vor mir genau meinen Schritt gerannt ist, war 50 Meter weg und ich kam einfach nicht ran.“ Die übrigen Frauen im Starterfeld hatte Chiara Bermes sowieso direkt nach dem Start hinter sich gelassen. Die zweitplatzierte Franziska Rennecke (LG Rhein-Wied/37:07) hatte fast zwei Minuten Rückstand.Aus der Region Trier blieb Tine Hausmann vom PST Trier als Gesamt-Vierte und Gewinnerin der Altersklasse W 35 in 39:21 Minuten noch unter 40 Minuten.

 Die meisten Männer konnten Chiara Bermes vom Lauftreff Schweich nicht lange folgen. Die 27-Jährige siegte in 35:19 Minuten. Erst drei Frauen aus Vereinen der Region Trier waren je schneller.
Die meisten Männer konnten Chiara Bermes vom Lauftreff Schweich nicht lange folgen. Die 27-Jährige siegte in 35:19 Minuten. Erst drei Frauen aus Vereinen der Region Trier waren je schneller. Foto: Holger Teusch

Fünf Stunden nachdem Moritz Beinlich nach zweieinhalb Jahren als Deutscher Halbmarathonmeister entthront wurde, gewann der 25-Jährige von der LG Rhein-Wied erstmals den Zehn-Kilometer-Rheinlandtitel. Beinlich hatte 2019 die nationalen Meisterschaft über 21,1 Kilometer gewonnen. Nachdem diese Titelkämpfe 2020 wegen Corona ausgefallen waren, folgte am Sonntagmorgen in Hamburg der Regensburger Simon Boch auf Beinlich als Deutscher Meister (der TV berichtete). Auf dem neuen Vier-Runden-Parcours durch den Industriepark Region Trier (IRT) bei Föhren drückte Beinlich von Beginn an aufs Tempo und distanzierte in 31:10 Minuten den aus Äthiopien stammenden ehemaligen Olympiateilnehmer Yonas Kinde (31:47) und den für die LG Sieg startenden Eritrer Ahferom Teame (31:48) deutlich. Schnellster Teilnehmer der Region Trier war in 32:14 Minuten Tim Dülfer von der LG Vulkaneifel. Drei Wochen nachdem er beim Berlin-Marathon 2:28:26 Stunden gelaufen war, steigerte der 42-jähige Kai Merten (TG Konz) als Fünftplatzierter seine persönliche Bestzeit auf 32:22 Minuten. Merten brachte sich damit auch in eine gute Position im Kampf um den Sieg im Bitburger-0,0%-Läufercup, dessen viertes (von in diesem Jahr sechs) Wertungsrennen im IRT ausgetragen wurde.

Hochklassig war auch der Fünf-Kilometer-Lauf beim IRT-Läufermeeting, bei dem 352 Läufer das Ziel erreichten. Die 17-jährige Sofia Benfares vom LC Rehlingen siegte in 16:38 Minuten vor ihrer fünf Jahre älteren Schwester Selma (16:48). International ist das eine der zehn besten Zeiten, die in diesem Jahr von Unter-18-Jährigen erzielt wurde. Europas Jahresschnellste der Altersklasse U 18 ist die Dänin Sofia Thogersen mit 15:55 Minuten.

Ergebnisse:

5 km:

Frauen: 1. Sofia Benfares (U 18) 16:38 Minuten, 2. Selma Benfares 16:48 (beide LC Rehlingen), 3. Anna Meyer (800-m-Granaten) 19:37.

Männer: 1. Lucas Meyer (Konz/800-m-Granaten) 16:07 Minuten, 2. Matthias Merk (LSG Saarbrücken-Sulzbachtal) 16:38, 3. Damian Gindorf (800-m-Granaten) 16:58.

10 km: (In Klammern die Platzierung in der Rheinlandwertung, falls unterschiedlich zur Gesamtwertung.)

Frauen: 1. Chiara Bermes (LTS) 35:19 Minuten, 2. Franziska Rennecke (RW) 37:07, 3. Sandra Teller (DJK Ochtendung) 38:11, 4. Tine Hausmann (PST Trier/1. W 35) 39:21, 5. Pascale Schmoetten (Celtic Diekirch/1. W 50) 40:15, 6. Laura Fries (LLG Wustweiler) 40:21, 7. Maike Müller (LTF Elversberg/1. W 30) 40:34, 8. (6.) Julia Moll (PST Trier/1. W 45) 41:23, 14. (10.) Gina Breuer (TG Konz) 42:31, 17. Sonja Siebenborn 44:00, 18. (11.) Maelynn Dussaucy 44:21, 19. (12.) Simone Anell 44:24, 20. (14.) Stefanie Thein (3. W 45) 44:51, 21. (14.) Simone Cillien (2. W 35) 44:57 (alle LTS), 22. Bettina Bopp (LC Rehlingen/1. W 55) 45:02, 23. (15.) Petra Schneider (BW) 45:02. U 20: 1. Leonie Elmer (TGK) 47:44. W 40: Bernadette Berens (LTS) 45:33. W 55: 2. (1.) Irene Schikowski (TGK) 46:11. W 60: 1. Doris Weber (BW) 47:19. W 65: 1. Heidi Schneider (FSV Ralingen) 51:09, 2. (1.) Beatrix Bermes (LGM) 54:47. - Team: 1. RW 2:01:53 Stunden, 2. LTS (Bermes, Dussaucy, Anell) 2:04:20, 3. TGK (Breuer, Schikowski, Elmer) 2:16:31. W 30/35: 1. LTS (Anell, Cillien, Messerschmidt). Ü 50: LGM (Hübner, Haas, Bermes).

Männer: 1. Moritz Beinlich (RW) 31:10 Minuten, 2. Yonas Kinde (Äthiopien/Celtic Diekirch/1. M 40) 31:47, 3. (2.) Ahferom Teame (Eritrea/LG Sieg) 31:48, 4. (3.) Tim Dülfer (LG Vulkaneifel) 32:14, 5. (4.) Kai Merten (TGK/2. (1.) M 40) 32:22, 6. Alexander Köhler (TV Lemberg) 32:35, 7. (5.) Yannik Erz (BW) 32:59, 8. (6.) Martin Müller (LGM/1. M30) 33:03, 11. Martin Siebenborn (Speicher/Hamburg Running) 33:31, 19. (13.) Markus Wolff (LTS) 34:54, 22. (15.) Dominik von Wirth (TGK) 35:41, 25. (17.) Philipp Hensel (LTS)36:13, 26. Andreas Bock (Pfarrkapelle Schwarzenbach/1. M55) 36:45, 31. Jonas Horn (Team getFit Trier) 37:17, 32. (21.) Alwin Nolles (LGM/2. (1.) M55) 37:25. U 16: 1. Louis Decker (TuS Fortuna Saarburg) 38:45. M 70: 1. Ferdinand Kremer (LTS) 46:11. M 75: 1. Karl-Heinz Radünzel (Polizei-SV Trier) 57:43, 2. (1.) Reinhold Blum (SV Lüxem) 58:00. M 80: 1. Dieter Schottes (Wittlich/Meddy's LWT Koblenz) 57:33. - Team: 1. RW I 1:38:13 Stunden, 2. RW II 1:43:26, 3. LTS (Wolff, Hensel, Olk) 1:50:05. M 30/35: 1. RW 1:41:17, 2. LTS (Wolff, Hensel, Thull) 1:51:33, 3. BW (Olk, Teusch, Holstein) 2:02:55. M 50/55: 1. LGM (Nolles, Nolles, Kolz) 2:07:10, 2. BW (Pawelke, Jonas, Frank) 2:12:37. M 60/65: 1.- RSV Daadetal 2:19:01, 2. BW (Paulus, Bauer, Simon) 2:22:34.

1 km:

Mädchen: 1. Johanna Hoffmann (Baumholder/U 12) 3:46 Minuten, 2. Avelina Bartlett (TG Konz) 4:23, 3. Mylinn Goodwin (U 10) 4:40, 4. Leanne Lewis (SV Manderscheid) 5:04, 5. Lara Jung (SV Arenrath) 5:04, 6. Maike Krumeich 5:06, 7. Marla Ehling (U 8) 5:11.

Jungen: 1. Finn Dillenkofer (Lemberg/U 12) 3:40 Minuten, 2. Jonathan Leiss (LLG Hunsrück/U 10) 3:43, 3. Neol Radunski (Birkenfeld) 3:46, 4. Simon Koch (TuS Mosella Schweich) 3:46. U 8: Felix Schorn 4:29.

Abkürzungen: BW = LG Bernkastel-Wittlich, LGM = LG Meulenwald Föhren, LTS = Lauftreff Schweich, RW = LG Rhein-Wied, TGK = TG Konz

alle Ergebnisse

Auswertung Rheinlandmeisterschaft

Weltjahresbestenliste Fünf-Kilometer-Straßenlauf